unseriös

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-se-ri-ös (computergeneriert)
eWDG, 1976

Bedeutungen

1.
nicht würdig, nicht integer wirkend
Beispiele:
jmd. ist, wirkt ziemlich unseriös, macht einen unseriösen Eindruck
ein unseriöser Lebenswandel
ein unseriöses (= nicht gediegenes) Programm
Von ihm selber stand nur in den unseriösen Blättern etwas [BrechtDreigroschenroman290]
2.
als geschäftlich wenig vertrauenswürdig geltend
Beispiele:
eine unseriöse Firma
er ist ein unseriöser Geschäftsmann, Partner
sein unseriöses Geschäftsgebaren

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Gschmäckle haben · ↗anrüchig · ↗berüchtigt · ↗berühmt-berüchtigt · ↗halbseiden · schlecht beleumundet · ↗unsauber · unseriös · ↗verrufen · verschrien · von zweifelhaftem Ruf  ●  nicht ganz koscher  fig. · ↗krumm  ugs., fig. · zum Himmel stinken  ugs., fig.
Assoziationen
Antonyme
  • unseriös

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbieter Anlageberater Anlagefirma Anlagegesellschaft Finanzgebaren Finanzpolitik Geldanlage Geldanlageangebot Geschäftemacher Geschäftsgebaren Geschäftsmethode Geschäftspraktik Haushaltspolitik Journalismus Kreditvermittler Lockangebot Machenschaft Machwerk Praktik Schuldenregulierer Stimmungsmache Vermittler Versprechung Zahlenspiel schlichtweg seriös unglaubwürdig unprofessionell unsolide zutiefst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unseriös‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da fällt es schwer, seriöse Angebote von unseriösen zu unterscheiden.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.2002
Was sie dann aber mit dieser Information anfangen, ist reichlich unseriös.
konkret, 1997
Ich fand sie meist belanglos, wenn nicht unseriös und irreführend.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 316
Gilt Populärwissenschaft nicht auch vielen amerikanischen Forschern als anrüchig und unseriös?
Der Spiegel, 21.02.2000
Seriös war Herr Kühlmann wohl im landläufigen Sinn, schon weil er zu geizig war, um unseriös zu sein.
Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 63
Zitationshilfe
„unseriös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unseriös>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unserige
unseretwillen
unseretwegen
unserethalben
unseresteils
unserseits
unsersgleichen
unserthalben
unsertwegen
unsertwillen