unsolidarisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-so-li-da-risch

Thesaurus

Synonymgruppe
unkameradschaftlich · ↗unkollegial · ↗unkooperativ · unsolidarisch
Assoziationen
  • asozial · gegen die Gesellschaft · gesellschaftsschädlich · ↗unsozial  ●  asi  ugs. · assig  ugs.
  • (sich) unsolidarisch verhalten · auf den eigenen Vorteil bedacht · auf den eigenen Vorteil schielen(d) · ↗berechnend · ↗eigennützig · nur an sich (selbst) denken(d)
  • Verräter  ●  Kameradenschwein  ugs. · Kollegenschwein  ugs.

Typische Verbindungen zu ›unsolidarisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unsolidarisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›unsolidarisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hat diese Länder verdorben, sie verhalten sich extrem unsolidarisch.
Die Welt, 30.05.2005
Aber in diesen Momenten die Regierung zu attackieren, erscheint mir als unsolidarisch gegenüber dem Land.
Süddeutsche Zeitung, 11.01.1997
Man mußte sich in seinem Verhalten den männlichen Verhaltensweisen anpassen; Frauen untereinander waren unsolidarisch.
Die Zeit, 09.03.1984, Nr. 11
Das wäre nicht nur unsozialdemokratisch, das wäre auch noch unsolidarisch und unchristlich.
Der Tagesspiegel, 23.02.2002
Ist eine, die es geschafft hat, plötzlich unsolidarisch mit ihren Geschlechtsgenossinnen?
Bild, 20.09.2001
Zitationshilfe
„unsolidarisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unsolidarisch>, abgerufen am 09.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unsolid
unsoldatisch
Unsittlichkeit
unsittlich
Unsitte
unsolide
Unsolidität
unsorgfältig
unsortiert
unsozial