Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unstofflich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-stoff-lich

Thesaurus

Synonymgruppe
immateriell · körperlos · nicht stofflich · spirituell · unkörperlich · unstofflich · vergeistigt · wesenlos  ●  ätherisch  geh.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›unstofflich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ludwig behauptet ein Eigenleben des Lichts, so unstofflich, flüchtig und unfaßbar es auch ist. [Süddeutsche Zeitung, 08.10.1997]
Aus der unstofflichen Natur der aktuellen Weltraumnutzung folgt auch ihr Sekundärcharakter. [Die Zeit, 12.10.1990, Nr. 42]
Es geht um unstoffliche Ernährung und Selbstheilung durch Sonnenstrahlen, also den ewigen Kampf der Grenzwissenschaften mit der Pharmaindustrie. [Die Zeit, 18.10.2010, Nr. 42]
Zitationshilfe
„unstofflich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unstofflich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unstimmig
unstillbar
unsteuerbar
unstetig
unstet
unstreitig
unstrittig
unstrukturiert
unsträflich
unständig