unter jmds. Fuchtel stehen

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteile Fuchtel stehen
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

umgangssprachlich jmd. steht unter jmds. Fuchtelsich unter jmds. strenger, unbegrenzter Kontrolle oder Gewaltherrschaft befinden; unter jmds. (oft weiblicher) Dominanz sein; jmdm. ausgeliefert sein
Beispiele:
Alexandra Stärk in der Rolle der Charlotte Schöpsmüller tritt als die selbstbewusste Frau Apothekerin auf. Sie ist nach außen die Gierigste. In ihrem Verhalten spiegelt sich die Falschheit und Verlogenheit der gesamten Trauergesellschaft. Ihr Ehemann Herbert Schöpsmüller […] steht gänzlich unter ihrer Fuchtel. [Südkurier, 02.12.2019]
Wen kümmert es schon, wer in Singapur das hauptsächlich zeremonielle Amt des Staatsoberhauptes bekleidet? Die Antwort ist am Wahltag unter dem Hashtag #Notmypresident und in Leserreaktionen von Online‑Medien zu finden, die nicht unter der Fuchtel der Zensurbehörden stehen. [Neue Zürcher Zeitung, 15.09.2017]
In dem Stück, in das lokale Persönlichkeiten und Orte eingebaut wurden, dreht sich alles um eine Verlobung am Heiligen Abend. Allerdings steht der künftige Ehemann sehr unter der Fuchtel seiner Mutter. Sie legt großen Wert darauf, dass die künftige Schwiegerfamilie keinerlei Skandale und Affären aufweist und natürlich auch keinerlei Alkoholprobleme hat. [Fränkischer Tag, 27.02.2017]
Im 16. Jahrhundert stand die Stadtrepublik [Genf] unter der Fuchtel des fanatischen Reformators Johannes Calvin, der aus ihr eine puritanische Festung machte. [Neue Zürcher Zeitung, 14.07.2016]
Henry ist gemeinsam mit seiner Schwester Ellie und seinem Vater in Edinbourgh [sic!]. Sein Vater ist ein sehr strenger und geheimnisvoller Mann[…]. Seine Kinder stehen ziemlich unter seiner Fuchtel. [Northanger Abbey – eine Jane-Austen-Adaption von Val McDermid, 23.03.2016, aufgerufen am 01.09.2020]
Seit zehn Jahren steht Pittsburgh unter der Fuchtel des Gliedstaates Pennsylvania. 2003 war die Stadt nahe am Konkurs. Die Rating‑Agentur Standard & Poor’s […] stufte damals die Bonität der Stadt als Schuldner auf Ramschstatus zurück. Der Gliedstaat setzte ein Team ein und überwacht seither die Finanzen der Stadt. [Neue Zürcher Zeitung, 26.07.2014]
Im Grunde liegt die Popularität solcher [Fernseh-]Produktionen darin, dass der Hauptdarsteller der Anti‑Held ist; er ist nicht besonders attraktiv, nicht gerade dünn, sein Erfolg bei Frauen hält sich in Grenzen, er steht unter der Fuchtel seiner Mutter, bei der er auch wohnt. [Der Erfolg des Anti-Heldentums, 30.12.2005, aufgerufen am 01.09.2020]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fuchtel · fuchteln · fuchtig
Fuchtel f. ‘Degen mit breiter Klinge’, frühnhd. fuchtel (16. Jh.), daneben auch fochtel (16. bis 18. Jh.), folgt einer Ablautstufe des Verbs fechten (s. d.) und enthält das Nominalsuffix -el (s. Windel neben winden). Fuchtel ‘Degen’ und (übertragen) ‘strafender Schlag mit der flachen Klinge’ wird zum Sinnbild militärischen Drills und harter Erziehung, daher unter der Fuchtel stehen ‘in strenger Zucht sein’, unter die Fuchtel kommen (18. Jh.). fuchteln Vb. ‘mit der Fuchtel schlagen’ (16. Jh.), ursprünglich ‘die Degenklinge schnell hin und her schwingen’, später in allgemeiner Verwendung (17. Jh.), z. B. ein Gerät, die Arme hin und her schwingen (herumfuchteln). fuchtig Adj. ‘unruhig, aufgebracht, zornig’ (19. Jh.), anfangs omd. und obd.
Zitationshilfe
„unter jmds. Fuchtel stehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unter%20jmds.%20Fuchtel%20stehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unter jmds. Fuchtel geraten
unter jmds. Augen
unter jedem Dach ein Ach
unter einer Decke stecken
unter einem schlechten Zeichen stehen
unter jmds. Knute stehen
unter jmds. Würde sein
unter jmds. Ägide
unter keinem guten Stern geboren sein
unter keinem guten Stern stehen