Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unterfliegen

Grammatik Verb
Worttrennung un-ter-flie-gen
Wortzerlegung unter- fliegen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(mit einem Flugzeug) unter etw. hindurchfliegen

Typische Verbindungen zu ›unterfliegen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unterfliegen‹.

Verwendungsbeispiele für ›unterfliegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber wozu hatte er in Vietnam gelernt, das Radar zu unterfliegen? [C’t, 1998, Nr. 19]
Daher könnten sie von einer niedrig fliegenden Maschine unterflogen werden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1987]]
In Baumwipfelhöhe hatte der Pilot unbemerkt den westlichen Radarschirm unterflogen. [Die Zeit, 02.06.1967, Nr. 22]
Sie unterfliegen die sowjetischen Radarsysteme in Baumwipfelhöhe, sie folgen Flußläufen, sie sind in vier Minuten am Ziel. [konkret, 1981]
Ein Mann im roten Jackett unterflog mit dummdreisten Horoskopen gleich zu Beginn das niederste Niveau. [Süddeutsche Zeitung, 07.01.1998]
Zitationshilfe
„unterfliegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unterfliegen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unterfinanziert
unterfertigen
unterfassen
unterfangen
unterfahren
unterflur
unterfordern
unterführen
unterfüttern
untergangsreif