unterkühlt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung un-ter-kühlt
Grundform unterkühlen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

distanziert und bewusst jegliche Emotionen, subjektive Gesichtspunkte, Äußerungen o. Ä. vermeidend

Thesaurus

Synonymgruppe
mürrisch · nicht nett · ↗unfreundlich · unterkühlt  ●  ↗garstig  ugs. · kurz angebunden  ugs. · ↗muffelig  ugs. · ↗mufflig  ugs. · ↗pampig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
distanziert · ↗unfreundlich  ●  ↗eisig  fig. · ↗frostig (Atmosphäre)  fig. · kühl  fig. · unterkühlt  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unterkühlt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unterkühlt‹.

Verwendungsbeispiele für ›unterkühlt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als sie nach einer Stunde vor die Presse treten, blicken sie ziemlich unterkühlt drein.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.2000
Trotzdem haben Sie sich nach dem Spiel äußerst unterkühlt präsentiert.
Die Welt, 15.12.1999
Dazu sind sie zu kurz, ist ihr Ton viel zu unterkühlt.
Die Zeit, 05.01.1996, Nr. 2
Nach vier Tagen wurde der stark unterkühlte Mann endlich gefunden.
Bild, 06.01.2004
In diesen Arbeiten und in mehreren Arbeiterbildnissen überwand S. die unterkühlte und desillusionierende Haltung des Verismus zum Menschenbild.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31243
Zitationshilfe
„unterkühlt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unterk%C3%BChlt>, abgerufen am 05.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unterkühlen
unterkritzeln
unterkriegen
unterkriechen
unterkötig
Unterkühlung
Unterkunft
Unterlage
Unterlagsboden
Unterland