unterrichten

Grammatik Verb · unterrichtet, unterrichtete, hat unterrichtet
Aussprache 
Worttrennung un-ter-rich-ten
Wortbildung  mit ›unterrichten‹ als Erstglied: Unterrichtung  ·  formal verwandt mit: gut unterrichtet · gutunterrichtet · wohl unterrichtet · wohlunterrichtet

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨jmdn. unterrichten⟩ jmdm. Unterricht geben
    1. ⟨ein Fach unterrichten⟩
  2. 2. ⟨sich, jmdn. über, von etw. unterrichten⟩ sich, jmdn. über, von etw. in Kenntnis setzen, sich, jmdn. über etw. informieren, orientieren
eWDG

Bedeutungen

1.
jmdn. unterrichtenjmdm. Unterricht geben
Beispiele:
der Lehrer unterrichtet die Schüler der zwölften Klasse
er unterrichtete die Klasse in Englisch, im Zeichnen
sie unterrichtet schon mehrere Jahre an der Gesamtschule
ich unterrichtete in Russisch und Mathematik
ein Fach unterrichten
Beispiel:
er unterrichtet Physik (= gibt Unterricht in Physik)
2.
sich, jmdn. über, von etw. unterrichtensich, jmdn. über, von etw. in Kenntnis setzen, sich, jmdn. über etw. informieren, orientieren
Beispiele:
ich musste mich erst über den Sachverhalt genau unterrichten
der Arzt unterrichtet sich über den Zustand seines Patienten, über die Wirkung des Medikaments
er hat uns sofort über die Sache, von dem Vorgang unterrichtet
die Polizei wurde über das Ereignis unterrichtet
die Tagespresse, Zeitung unterrichtet die Leser über die neuesten Ereignisse
ich bin darüber, davon unterrichtet, dass …
soweit ich unterrichtet bin, ist alles in Ordnung
jmd. ist falsch, schlecht, einseitig unterrichtet
von unterrichteter Seite erfuhren wir, dass …
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

unterrichten · Unterricht · Unterrichtung
unterrichten Vb. ‘unterweisen, Kenntnisse vermitteln, lehren’, mhd. underrihten ‘einrichten, zustande bringen, anweisen, unterweisen, belehren, im Gespräch zurechtweisen’, frühnhd. ‘mitteilen, benachrichtigen, informieren’ (15. Jh.), reflexiv ‘sich Kenntnisse verschaffen, sich informieren, orientieren’ (um 1500), mnd. underrichten ‘zurechtweisen, Vorstellungen machen, belehren’. Auszugehen ist vielleicht von unter ‘zwischen’ (s. d.), also ‘etw. zwischen zweien zum Zwecke der Erkenntnis(vermittlung) darlegen’ (s. richten). Dazu die Rückbildung Unterricht m. ‘regelmäßige Unterweisung eines Lernenden oder vieler Lernender durch einen Lehrenden, schulmäßige Belehrung, Unterrichtsstunde’ (Anfang 16. Jh.), mhd. underriht ‘Weisung, Veranlassung’. Unterrichtung f. ‘das Unterrichten, Belehrung, Bescheid, Benachrichtigung, Mitteilung’ (15. Jh.), mnd. underrichtinge ‘Unterweisung, Auseinandersetzung, Anweisung’.

Thesaurus

Synonymgruppe
beibringen · dozieren · erklären · lehren · näherbringen · unterrichten · vermitteln  ●  beibiegen  ugs., salopp · einbläuen  ugs.
Synonymgruppe
...lehrer sein (bei/in) · ...unterricht geben · Unterricht geben (in)  ●  (ein Fach) unterrichten  Hauptform · (ein Fach) geben  ugs. · (jemanden) haben in  ugs., salopp
Synonymgruppe
(jemandem etwas) mitteilen · (jemandem etwas) sagen · (jemandem etwas) übermitteln · (jemanden von etwas) in Kenntnis setzen · (jemanden über etwas) informieren · (jemanden über etwas) unterrichten  ●  (jemandem etwas) zur Kenntnis bringen  geh.
Synonymgruppe
(jemandem etwas) beibringen · (jemandem etwas) vermitteln · (jemandem) Unterricht geben (in) · (jemanden etwas) lehren · (jemanden) unterrichten (in) · (jemanden) unterweisen (in)  ●  (jemandem) auf die Sprünge helfen (bei)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unterrichten‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unterrichten‹.

Verwendungsbeispiele für ›unterrichten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Also unterrichtet, kann man von der gebliebenen Form leicht auf den verschwundenen Inhalt schließen. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 1042]
Ich bat meinerseits, auch seine Regierung über meine Erklärung dazu zu unterrichten. [Nr. 51: Gespräch Duisberg mit Neubauer vom 1. Oktober 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 6338]
Über die ersteren sind wir noch weniger unterrichtet als über die letzteren. [Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 257]
Wer nur Sport gibt, muss dann vielleicht 30 Stunden unterrichten. [Die Zeit, 02.12.1999, Nr. 49]
Schließlich ist es kein kirchliches Amt, an einer staatlichen Uni zu unterrichten. [Die Zeit, 05.12.2013, Nr. 48]
Zitationshilfe
„unterrichten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unterrichten>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unterrepräsentiert
unterreden
unterqueren
unterproportional
unterprivilegiert
unterrichtlich
unterrichtsfrei
unterrichtskundlich
unterrühren
unters