unterschreiten

Grammatik Verb · unterschreitet, unterschritt, hat unterschritten
Aussprache 
Worttrennung un-ter-schrei-ten
Wortzerlegung unter-schreiten
Wortbildung  mit ›unterschreiten‹ als Erstglied: ↗Unterschreitung
eWDG

Bedeutung

unter einer (festgesetzten) Höchstgrenze bleiben
a)
etw. unterschreitet etw.
Beispiel:
die Kosten haben den Voranschlag wesentlich, um 2 Prozent unterschritten
b)
jmd. unterschreitet etw.
Beispiel:
wir haben die veranschlagten Summen, Kosten wesentlich, um 2 Prozent unterschritten

Typische Verbindungen zu ›unterschreiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

DefizitobergrenzeBeispielsätze anzeigen Drei-Millionen-MarkeBeispielsätze anzeigen GrenzwertBeispielsätze anzeigen LimitBeispielsätze anzeigen Maastrichter MarkeBeispielsätze anzeigen MehrweganteilBeispielsätze anzeigen MehrwegquoteBeispielsätze anzeigen MindestabstandBeispielsätze anzeigen MindestflughöheBeispielsätze anzeigen MindestreserveBeispielsätze anzeigen MinimumBeispielsätze anzeigen ReferenzwertBeispielsätze anzeigen SchmerzgrenzeBeispielsätze anzeigen SchwelleBeispielsätze anzeigen SchwellenwertBeispielsätze anzeigen SicherheitsabstandBeispielsätze anzeigen TariflohnBeispielsätze anzeigen TiefBeispielsätze anzeigen TiefpunktBeispielsätze anzeigen TiefstandBeispielsätze anzeigen UntergrenzeBeispielsätze anzeigen Vier-Millionen-GrenzeBeispielsätze anzeigen Vier-Millionen-MarkeBeispielsätze anzeigen VorjahresergebnisBeispielsätze anzeigen VorjahresniveauBeispielsätze anzeigen VorjahresstandBeispielsätze anzeigen VorjahreswertBeispielsätze anzeigen herunterschreitenBeispielsätze anzeigen hinunterschreitenBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unterschreiten‹.

Verwendungsbeispiele für ›unterschreiten‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bundesweit gerechnet unterschritten die Ärzte das Budget um 500 Millionen Mark.
Süddeutsche Zeitung, 25.08.2000
Es werde aber damit die bisherigen Planungen von 26 Millionen Mark deutlich unterschreiten.
Die Welt, 01.09.1999
Sie darf drei Jahre nicht überschreiten und zwei Jahre nicht unterschreiten.
o. A.: Jugendgerichtsgesetz (JGG). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Es ist hier noch zu bemerken, daß die Munition für die schwere Artillerie, die hier nicht aufgeführt ist, in allen Fällen unterschritten war.
o. A.: Einhunderteinunddreißigster Tag. Donnerstag, 16. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25319
Wenn man den individuellen Joulebedarf auf längere Zeit zu sehr unterschreitet, macht man sich nervös und reizbar.
Schönfeldt, Sybil: Leichte schnelle Küche, Hamburg: Litten 1978, S. 22
Zitationshilfe
„unterschreiten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unterschreiten>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unterschreibung
unterschreiben
Unterschnitt
unterschneiden
unterschnallen
Unterschreitung
Unterschrift
Unterschriftenaktion
Unterschriftenkampagne
Unterschriftenliste