unveröffentlicht

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-ver-öf-fent-licht
eWDG

Bedeutung

nicht veröffentlicht
Beispiele:
ein bisher unveröffentlichtes Manuskript
unveröffentlichte Briefe
noch unveröffentlichtes Tatsachenmaterial

Typische Verbindungen zu ›unveröffentlicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unveröffentlicht‹.

Verwendungsbeispiele für ›unveröffentlicht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und nach jetzigem Stand werden weltweit nur 29 Banken auf die noch unveröffentlichte Liste der systemrelevanten Banken kommen.
Die Zeit, 27.12.2010 (online)
Im letzten Jahr haben die beiden dreißig bisher unveröffentlichte Songs geschrieben, die sie nun "live" testen wollen.
Der Tagesspiegel, 18.04.2000
Im Anhang sind neben veröffentlichten auch unveröffentlichte Briefe Ernst Augusts abgedruckt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 458
Auf einige bisher unveröffentlichte Beiträge soll an anderer Stelle näher eingegangen werden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 984
Das zum großen Teil noch unveröffentlichte Material ist für die spätere Zeit wirtschaftsgeschichtlich von größter Bedeutung.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 605
Zitationshilfe
„unveröffentlicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unver%C3%B6ffentlicht>, abgerufen am 03.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unvernünftigkeit
unvernünftig
Unvernunft
unvermutet
Unvermögensfall
unverpackt
unverputzt
unverrichtet
unverrichteter Dinge
unverrichteter Sache