Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

unvereinbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-ver-ein-bar
Wortzerlegung un- vereinbar
Wortbildung  mit ›unvereinbar‹ als Erstglied: Unvereinbarkeit
eWDG

Bedeutung

nicht miteinander zu vereinbaren
Beispiel:
unvereinbare Gegensätze, Anschauungen
etw. ist mit etw. unvereinbar
Beispiel:
deine Forderungen, Wünsche sind mit meinen Plänen unvereinbar

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht zusammenpassend · unverträglich  ●  inkompatibel  IT-Technik · unvereinbar  Hauptform · divergent  geh. · inkonsistent  geh.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
(sich) unterscheiden(d) wie Tag und Nacht · grundverschieden · nicht zusammenpassen(d) · unvereinbar · widersprüchlich  ●  intransigent  geh., lat. · wie Feuer und Wasser  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
entgegengesetzt · gegensätzlich · gegenteilig · konträr · polar · sich widersprechend · unvereinbar · widersprüchlich · widerstreitend  ●  advers  fachspr., bildungssprachlich · adversativ  fachspr., lat., Sprachwissenschaft · antagonistisch  geh. · antithetisch  geh. · diametral  geh. · diskrepant  geh. · dualistisch  geh. · oppositär  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›unvereinbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unvereinbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›unvereinbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Integration ist auch die Alternative zum beziehungslosen Nebeneinander unvereinbarer Kulturen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Bislang waren die zwei Welten so gut wie unvereinbar gewesen. [Die Zeit, 22.08.1997, Nr. 35]
Die Interessen der kleinen Gruppe der imperialistischen Mächte sind unvereinbar mit den Interessen der übrigen Völker, mit den Interessen aller Völker. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1961]]
Eine solche Propaganda ist unvereinbar mit den Interessen des Friedens. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1955]]
Mit der richterlichen Tätigkeit ist eine andere berufliche Tätigkeit als die eines Lehrers des Rechts an einer deutschen Hochschule unvereinbar. [o. A.: Gesetz über das Bundesverfassungsgericht (Bundesverfassungsgerichtsgesetz – BVerfGG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998]
Zitationshilfe
„unvereinbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unvereinbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unverehelicht
unveredelt
unverdünnt
unverdächtig
unverdrossen
unverfroren
unverfälschbar
unverfälscht
unverfänglich
unverfügbar