unvergleichlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-ver-gleich-lich
formal verwandt mit vergleichen
eWDG

Bedeutung

so einzigartig, dass man es mit nichts Ähnlichem vergleichen kann
Beispiele:
die unvergleichliche Schönheit des Meeres, der Berge
der unvergleichliche Liebreiz der Landschaft
etw. bietet einen unvergleichlichen Anblick
außergewöhnlich, sehr
Grammatik: adverbiell
Beispiele:
jmd., etw. ist unvergleichlich schön
Der unvergleichlich (= weitaus) größte Schauspieler unserer Zeit [ HardenKöpfe380]

Thesaurus

Synonymgruppe
einmalig · ↗unnachahmlich · unvergleichlich  ●  ↗einzigartig  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Traum · ↗atemberaubend · ↗atemraubend · ↗ausgezeichnet · ↗beispiellos · ↗brillant · ↗einzigartig · ↗erstklassig · ↗exzellent · ↗fabelhaft · ↗fantastisch · ↗fulminant · ganz große Klasse · ↗genial · ↗glänzend · ↗grandios · herausragend · ↗hervorragend · ↗himmlisch · hinreißend · ohne Beispiel · ↗phantastisch · ↗phänomenal · ↗sagenhaft · ↗traumhaft · umwerfend · ↗unglaublich · unvergleichlich · ↗unübertrefflich · ↗unübertroffen · von außerordentlicher Qualität · von höchster ... (Intensität o.ä.) · ↗wunderbar · ↗wundervoll · ↗überwältigend  ●  ↗großartig  Hauptform · ↗(aller)erste Sahne  ugs. · (das) fetzt  ugs. · (das) rockt  ugs. · (der) Hammer!  ugs., jugendsprachlich · (die) Wucht in Tüten  ugs., veraltend, Redensart · ↗(eine) Offenbarung  geh. · ↗Spitze  ugs. · ↗Wahnsinn  ugs. · absolut irre  ugs. · absolut super  ugs. · absoluter Wahnsinn  ugs. · ↗affengeil  ugs. · ↗begnadet  geh. · berückend  geh. · ↗bestens  ugs. · bäumig  ugs., veraltet, schweiz. · du kriegst die Motten! (Ausruf)  ugs. · ganz großes Kino  ugs., fig. · ↗geil  ugs., jugendsprachlich · ↗hammergeil  ugs., jugendsprachlich · ↗himmelsgleich  geh. · ↗klasse  ugs. · ↗magnifik  geh., veraltet · ↗megacool  ugs. · nicht zu fassen  ugs. · nicht zu toppen  ugs. · rattenscharf  ugs. · ↗saugeil  ugs., jugendsprachlich · ↗super  ugs. · ↗superb  geh. · ↗süperb  geh. · ↗toll  ugs. · ↗top  ugs. · ↗urst (ostdeutsch-jugendsprachlich)  ugs. · vom Feinsten  ugs. · wumbaba  ugs., Neologismus, ironisch · zum Niederknien  geh. · zum Sterben schön  geh. · ↗überragend  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
alleinig · ↗beispiellos · ↗einmalig · einzel- / Einzel- (z.B. Einzelstück, Einzelmeinung) · ↗einzig · ↗einzigartig · ↗individuell · nicht vergleichbar · nie gekannt · ↗ohnegleichen · ↗singulär · steht allein (da) · ↗unnachahmlich · unvergleichlich · wie kein anderer · wie kein zweiter · wie nichts sonst  ●  einzig und allein  Verstärkung · weißer Rabe (Person)  fig. · der seinesgleichen sucht  geh. · gibt's nur einmal (auf der Welt)  ugs. · kommt nicht wieder (Gelegenheit)  ugs. · ↗sondergleichen  geh. · ↗sui generis (nachgestellt)  geh., lat. · ↗unikal  fachspr. · ↗unverwechselbar  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
allzu · ↗auffallend · ↗erstaunlich · ↗furchtbar · mehr als · sehr sehr · ↗ungebührlich · ↗ungemein · ↗ungewöhnlich · ↗unglaublich (Adverb) · ↗unverhältnismäßig · ↗zu (Gradadverb) · ↗über die Maßen · ↗über... · ↗überaus · übertrieben  ●  ↗arg  regional · ↗sehr (Gradadverb)  Hauptform · ↗verdächtig  ironisch · ↗ausnehmend  geh. · bis dort hinaus  ugs. · ↗bis zum Gehtnichtmehr  ugs. · ↗schrecklich  ugs. · unvergleichlich  geh. · ↗verdammt  ugs., salopp
Assoziationen
Synonymgruppe
klar erkennbar · nicht zu verwechseln · ↗unverkennbar · ↗unverwechselbar  ●  unvergleichlich  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
unerreicht · unvergleichlich · ↗unübertroffen · ↗vollendet
Assoziationen
  • (Werk / Künstler) von zeitloser Geltung · anerkannte Größe  ●  ↗Klassiker  Hauptform
  • ideal · in höchster Vollendung · ↗makellos · ↗vollendet · ↗vollkommen  ●  ↗perfekt  ugs.
  • (die) beste Lösung · Etwas Besseres gibt es nicht. · einfach das Beste (sein)  ●  (das) Nonplusultra (sein)  geh.

Typische Verbindungen zu ›unvergleichlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unvergleichlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›unvergleichlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür jedoch klingt es unvergleichlich besser als "Bier", geradezu vielversprechend.
Süddeutsche Zeitung, 09.04.2002
Der Vater war unvergleichlich, er wußte es, in der Art, das Ereignis vorzubereiten.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 60
Der Genuß ist unvergleichlich, es ist wirklich wie ein Glas Sekt jeden Abend.
Die Zeit, 31.12.1953, Nr. 53
Die Größe des deutschen Raumes ist heute schon unvergleichlich in der deutschen Geschichte.
o. A.: Kundgebung in Warschau anlässlich der Eröffnung des Kriegswinterhilfswerks 1940/41 im Generalgouvernement, 05.10.1940
Was sie aus ihrem Lande gemacht haben, steht doch unvergleichlich da in der Geschichte der Völker.
Pädagogisches Archiv, 1913, Nr. 1, Bd. 55
Zitationshilfe
„unvergleichlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unvergleichlich>, abgerufen am 09.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unvergleichbarkeit
unvergleichbar
unverglast
unvergesslich
unvergessen
unvergoren
unverhalten
unverhältnismäßig
Unverhältnismäßigkeit
unverheilt