unverheilt

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-ver-heilt
formal verwandt mit heilen

Typische Verbindungen zu ›unverheilt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unverheilt‹.

Verwendungsbeispiele für ›unverheilt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Steinkühler sagt das gelassen, aber hinter den wohlgesetzten Worten kann man eine unverheilte Verletzung ausmachen.
Der Tagesspiegel, 12.05.2005
Es litt unter Abszessen an den Knochen und unverheilten Bisswunden.
Die Welt, 18.08.1999
Heilung dient auch der Prävention, denn unverheilte Traumata machen sich auf den Weg zur transgenerationalen Weitergabe.
Die Zeit, 28.12.2009 (online)
Der unverheilte Schnitt durch die koreanische Halbinsel ist vier Kilometer breit und 238 Kilometer lang.
Die Zeit, 12.01.2006, Nr. 03
Tatjana Clasing spielt Lady Torrance mit umwerfend leidenschaftlicher Direktheit, rasend zeigt sie die unverheilten Seelenwunden.
Die Welt, 19.12.2000
Zitationshilfe
„unverheilt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unverheilt>, abgerufen am 03.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unverhältnismäßigkeit
unverhältnismäßig
unverhalten
unvergoren
unvergleichlich
unverheiratet
Unverheiratete
unverhofft
unverhohlen
unverhüllt