unverkennbar
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-ver-kenn-bar (computergeneriert)
Wortzerlegungun-verkennbar
eWDG, 1976

Bedeutung

deutlich zu erkennen, eindeutig
Beispiele:
ein unverkennbares Anzeichen einer Krankheit
jmd. hat eine unverkennbare Ähnlichkeit mit jmdm.
das ist unverkennbar der Stil dieses Malers
es ist unverkennbar, dass ...
wie denn auch Eva unverkennbar das hübscheste Mädchen ihres Jahrganges war [SpoerlFeuerzangenbowle166]

Thesaurus

Synonymgruppe
klar erkennbar · nicht zu verwechseln · unverkennbar · ↗unverwechselbar  ●  ↗unvergleichlich  geh.
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absicht Affinität Akzent Anklänge Anlehnung Aufwärtstrend Bemühen Bestreben Dialekt Duktus Familienähnlichkeit Handschrift Hang Idiom Markenzeichen Neigung Nervosität Parallelen Sound Stempel Stolz Stoßrichtung Tendenz Timbre Tonfall Trend Verwandtschaft Zungenschlag autobiographische Ähnlichkeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unverkennbar‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So wirkt der Roman, trotz vieler schöner Stellen, trotz des unverkennbaren Willens, genau dies zu vermeiden, letztlich leider nur zu bekannt.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.2002
Allerdings war das Programm etwas einseitig, nämlich unverkennbar norddeutsch geprägt.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 81
Eine unverkennbar stark angetrunkene Frau versucht ziemlich vergebens, etwas mitzuteilen.
Goldt, Max: Gespräch mit der Radiontrinkerin. In: ders., Ungeduscht, geduzt und ausgebuht, Berlin: a-verbal-Verl. 1988, S. 85
So haben die letzten Jahrzehnte unverkennbar ein scharfes Absinken der sozialen Stellung für die geistigen Arbeiter gebracht.
Die Zeit, 31.12.1953, Nr. 53
Trotz ihrer unverkennbaren dreißig Jahre schaute die Frau auf dem Bild kindlich aus, dabei gescheit und eigenwillig.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 12
Zitationshilfe
„unverkennbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unverkennbar>, abgerufen am 20.01.2018.

Weitere Informationen …