unverlässlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-ver-läss-lich
Ungültige Schreibung unverläßlich
Rechtschreibregel § 2
Wortbildung  mit ›unverlässlich‹ als Erstglied: Unverlässlichkeit
eWDG

Bedeutung

unzuverlässig
Beispiele:
ein unverlässlicher Mensch
jmd. ist unverlässlich
solange du so bist wie jetzt – so feige und faul und unverläßlich [ Fritz-EulauZauberflöte230]

Thesaurus

Synonymgruppe
unberechenbar · unverlässlich  ●  unzuverlässig  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›unverlässlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›unverlässlich‹ und ›unverläßlich‹.

Zitationshilfe
„unverlässlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unverl%C3%A4sslich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unverlierbar
unverletzt
unverletzlich
unverletzbar
unverlangt
unverlöschlich
unvermeidbar
unvermeidlich
unvermeidlicherweise
unvermerkt