unverputzt

Grammatik Adjektiv
Worttrennung un-ver-putzt

Typische Verbindungen zu ›unverputzt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unverputzt‹.

Verwendungsbeispiele für ›unverputzt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den unverputzten Wänden hängen Fotos des Dichters und seine geklebten Bilder.
Süddeutsche Zeitung, 27.05.2003
Tief in diesem Durcheinander öffnet sich ein Platz, der von zweistöckigen unverputzten Häusern umgeben ist.
Der Tagesspiegel, 01.11.2001
Geblieben ist ihnen vier Monate danach ein unverputzter nasser Wohnungs-Rohbau mit nicht funktionierenden Installationen.
Die Welt, 18.12.2002
Dabei bin ich gerade gegen eine endgültige und offenbar unverputzte Barriere gestoßen.
Kronauer, Brigitte: Die Frau in den Kissen, Stuttgart: Klett-Cotta 1990, S. 269
Der Bau überragt das Meer der blassen Flachbauten und unverputzten Ziegelhütten, der endlos wirkenden Barrios aus Wellblech und aufgetrennten Cola-Büchsen am Südrand der Stadt.
konkret, 1981
Zitationshilfe
„unverputzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unverputzt>, abgerufen am 27.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unverpackt
unveröffentlicht
Unvernünftigkeit
unvernünftig
Unvernunft
unverrichtet
unverrichteter Dinge
unverrichteter Sache
unverritzt
unverrückbar