unvertraut

Worttrennung un-ver-traut
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

nicht oder nur wenig vertraut

Thesaurus

Synonymgruppe
eigenwillig · unangepasst · unbequem · ungewohnt · ungewöhnlich · unkonventionell · unorthodox · unvertraut · unüblich · wie man ihn nicht alle Tage trifft  ●  kantig  fig. · mit Ecken und Kanten  fig. · sperrig  fig.
Assoziationen
Synonymgruppe
fremd · hyperreal · nicht real · traumartig · traumähnlich · unvertraut · unwirklich · verfremdet · übernatürlich

Typische Verbindungen zu ›unvertraut‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unvertraut‹.

Verwendungsbeispiele für ›unvertraut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andererseits jedoch konnte er sich nicht vorstellen, sich länger in unvertrauter Umgebung aufzuhalten. [Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 95]
Trotz der fernen Sprache wirkt die alte Stadt nicht unvertraut. [Süddeutsche Zeitung, 09.05.1998]
Ganz unvertraut klingt diese Strategie auch für deutsche Ohren nicht. [Süddeutsche Zeitung, 02.11.1996]
Obwohl er fast ausschließlich für europäische Instrumente schrieb, steckt in den vertrauten Klängen eine völlig unvertraute Philosophie. [Süddeutsche Zeitung, 23.02.1996]
Er ist besetzt mit einem unbekannten Schicksal und unvertrautem Stil. [Die Zeit, 16.07.2012, Nr. 29]
Zitationshilfe
„unvertraut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unvertraut>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unversöhnt
unversöhnlich
unversöhnbar
unversucht
unverständlicherweise
unvertretbar
unverträglich
unverwahrt
unverwandt
unverwechselbar