unverweilt

GrammatikAdverb
Worttrennungun-ver-weilt
Wahrig und DWDS, 2018

Bedeutung

veraltet unverzüglich, sogleich
Beispiele:
Nun bleibt als Menetekel die schlechteste aller schlechten Optionen: dass die Briten die Europäische Union verlassen und dann unverweilt im ureigenen Interesse beginnen, die Europäische Union von außen zu destruieren. [Der Standard, 02.01.2015]
Der [chinesische] Vize-Außenminister wies diese lächerlichen und anmaßenden […] Proteste der amerikanischen Regierung unverweilt und brüsk zurück. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1954]]
Er ließ sich daher ruhig nieder, die beiden Freunde tranken unverweilt Brüderschaft, und die Unterhaltung versprach in den besten Gang zu kommen. [Kurz, Hermann: Die beiden Tubus. In: Deutscher Novellenschatz. Hrsg. von Paul Heyse und Hermann Kurz. Bd. 18. 2. Aufl. Berlin, [1910], S. 149–277. In: Weitin, Thomas (Hrsg.): Volldigitalisiertes Korpus. Der Deutsche Novellenschatz. Darmstadt/Konstanz, 2016.]
Von hier begab sich Stanhope unverweilt zu Herrn von Tucher. [Wassermann, Jakob: Caspar Hauser, Berlin: Aufbau-Verl. 1987 [1908], S. 160]
Zitationshilfe
„unverweilt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unverweilt>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unverwehrt
Unverwechselbarkeit
unverwechselbar
unverwandt
unverwahrt
unverwelklich
unverwelkt
unverwendbar
unverwertbar
unverweslich