unverzweigt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-ver-zweigt (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kette

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unverzweigt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn alle dicht gewachsenen Bäume scheinen eines gemeinsam zu haben - eine lange, unverzweigte Baumspitze.
Der Tagesspiegel, 12.12.2001
Riesenfasern verlaufen häufig unverzweigt über die gesamte Länge der Bauchganglienkette eines Tieres.
Rathmeyer, Werner: Motorische Steuerung bei Invertebraten. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 175
Bei diesen fließt in einem unverzweigten Leiter überall der gleiche Strom für jeden Zeitmoment.
Barkhausen, Heinrich: Das Problem der Schwingungserzeugung mit besonderer Berücksichtigung schneller elektrischer Schwingungen, Leipzig: Hirzel 1907, S. 90
Während die Primärwurzel des Keimlings zunächst noch unverzweigt ist, kommt es mit zunehmender Ausbreitung der oberirdischen Teile der Pflanze auch zu einer Verzweigung der Wurzel.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 214
Die Duftstoffe der Ophrys-Orchidee bestehen aus einer Mischung von einfachen, unverzweigten Kohlenwasserstoffen.
Die Welt, 27.12.1999
Zitationshilfe
„unverzweigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unverzweigt>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
unverzüglich
unverzollt
unverzinslich
unverzinsbar
Unverzichtbarkeit
unvollendet
Unvollendete
unvollkommen
Unvollkommenheit
unvollständig