unwiderlegbar

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungun-wi-der-leg-bar
Wortzerlegungun-widerlegbar
Wortbildung mit ›unwiderlegbar‹ als Erstglied: ↗Unwiderlegbarkeit
eWDG, 1976

Bedeutung

nicht zu widerlegen
Beispiele:
unwiderlegbare Argumente, Beweise
eine unwiderlegbare Wahrheit
diese Aussage ist unwiderlegbar
diese unwiderlegbare Logik [WerfelBernadette408]
[der Sieg über den deutschen Faschismus] bewies unwiderlegbar die Überlegenheit der sozialistischen Gesellschafts- und Staatsordnung [Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung11,104]

Thesaurus

Synonymgruppe
nicht zu leugnen · nicht zu widerlegen · ↗unabweisbar · ↗unanfechtbar · ↗unangreifbar · ↗unbestreitbar · ↗unbezweifelbar · ↗unleugbar · unwiderlegbar · ↗unwiderleglich · ↗unzweifelhaft · ↗zweifelsfrei · ↗zwingend  ●  ↗hart (Fakten)  ugs., fig. · nicht in Abrede zu stellen  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Argument Behauptung Beleg Beweis Beweismaterial Dokument Faktum Feststellung Indiz Logik Satz Tatsache Vermutung Vorteil Wahrheit Zeugnis angeblich beweisen scheinbar zeugen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unwiderlegbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer einzigen Szene zerbricht das Vertrauen in die Einrichtung der Welt, leise, unheimlich und unwiderlegbar.
Der Tagesspiegel, 18.04.2001
Die Pawlowsche Lehre von den Reflexen war schließlich weltweit anerkannt und galt als unwiderlegbar.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.1998
Es sind nun aber alle physiognomischen Erlebnisse labil und eigentlich ebenso unbeweisbar wie unwiderlegbar.
Wellek, Albert: Ausdruck. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 3962
Er verstand zu sprechen und er wußte jedem aufkommenden Zweifel unwiderlegbare Tatsachen entgegenzustellen.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 16
Die Eintragungen in diesen Akten beweisen den Punkt unwiderlegbar, auf den ich eben hingewiesen habe.
o. A.: Sechzehnter Tag. Montag, 10. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 28917
Zitationshilfe
„unwiderlegbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unwiderlegbar>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unwichtigkeit
unwichtig
Unwetterwarnung
Unwetterschaden
Unwetterkatastrophe
Unwiderlegbarkeit
unwiderleglich
unwiderrufbar
unwiderruflich
Unwiderruflichkeit