unzerstört

GrammatikAdjektiv
Worttrennungun-zer-stört (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altstadt Landschaft Natur Stadt fast geblieben nahezu weitgehend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unzerstört‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem sind die unzerstört gebliebenen Häuser ungleich stärker belegt als früher.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Und da die verhältnismäßig unzerstörte Natur als Kapital erkannt worden ist, soll sie bei dem Ausbau geschont werden.
Der Tagesspiegel, 23.04.1999
Ich fühlte mich daher in erster Linie verpflichtet, mein Aufgabengebiet unzerstört zu übergeben.
o. A.: Einhundertneunundfünfzigster Tag. Donnerstag, 20. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 11288
Gerade vor dem Dorf mit unzerstörter Kirche wogt ein gelbes Feld in üppiger Pracht.
Brief von Franz Drathen vom 28.05.1917. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1917], S. 295
Sie gingen sehr schnell und erreichten ein unzerstörtes Stadtviertel mit engen Straßen.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 302
Zitationshilfe
„unzerstört“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unzerstört>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unzerstörbarkeit
unzerstörbar
unzerreißbar
Unzerbrechlichkeit
unzerbrechlich
unzertrennbar
unzertrennlich
Unzertrennlichkeit
Unziale
Unzialschrift