unzweideutig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung un-zwei-deu-tig
Wortbildung  mit ›unzweideutig‹ als Erstglied: Unzweideutigkeit
eWDG

Bedeutung

eindeutig, klar, unmissverständlich
Beispiele:
eine unzweideutige Ablehnung, Absage, Antwort, Erklärung
mit unzweideutigen Worten etw. sagen
jmdm. unzweideutig zu verstehen geben, dass ...
aus den Kommentaren geht unzweideutig hervor, dass ...

Thesaurus

Synonymgruppe
eindeutig · keinen Interpretationsspielraum lassen(d) · unzweideutig
Assoziationen
Antonyme
  • zweideutig

Typische Verbindungen zu ›unzweideutig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›unzweideutig‹.

Verwendungsbeispiele für ›unzweideutig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir sind entschlossen, dabei unseren guten Willen unzweideutig zum Ausdruck zu bringen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1970]
Er selbst redet nicht soviel wie sie, dafür dann um so unzweideutiger.
Die Zeit, 21.02.1949, Nr. 08
Wissenschaft und Technik, für Marx ein unzweideutig emanzipatorisches Potential, werden selbst zum Medium gesellschaftlicher Repression.
Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 1. Handlungsrationalität und gesellschaftliche Rationalisierung, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 200
In dieser Frage hatten namentlich die französischen Arbeitgeber eine unzweideutige Position bezogen.
Freymond, Jacques: Die Atlantische Welt. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19697
Sie demonstriert zugleich besonders unzweideutig das Zwingende dieser gesellschaftlichen Kräfte.
Elias, Norbert: Über den Prozeß der Zivilisation - Soziogenetische und psychogenetische Untersuchungen Bd. 2, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1992 [1939], S. 33
Zitationshilfe
„unzweideutig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/unzweideutig>, abgerufen am 24.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Unzweckmäßigkeit
unzweckmäßig
Unzuverlässigkeit
unzuverlässig
unzutreffend
Unzweideutigkeit
unzweifelhaft
up to date
Upanayana
Upanischad