upcyceln

Grammatik Verb · upcycelt, upcycelte, hat upgecycelt
Nebenform upcyclen · Verb · upcyclet, upcyclete, hat upgecyclet
Aussprache ['apsaɪ̯kl̩n]
Worttrennung up-cy-celn · up-cy-clen · up-cyc-len
Herkunft zu gleichbedeutend upcycleengl
Wahrig und ZDL, 2020

Bedeutung

etw. (zu etw.) upcycelndurch Recycling zu einem neuen, meist höherwertigen Produkt verarbeiten
siehe auch recyceln, Gegenwort zu downcyceln
Beispiele:
Die Kinder upcyceln Verpackungsmaterialien, wie zum Beispiel Plastikfolien, Becher, Gläser, Tetrapacks, usw. und lassen daraus cooles, buntes Neues entstehen. [Aachener Zeitung, 13.09.2019]
Du sagtest ja, ihr upcycelt die Shirts. Woher kommen die denn? Von Second-Hand-Läden, Flohmärkten, Ebay oder Freunden, die ihre Schränke ausmisten. [jetzt-Magazin (SZ), 30.06.2018]
Selbermachen ist im Trend, keine Frage. […] Altes wird […] upgecyclet, Neues mit ausgesuchten Materialien liebevoll hergestellt. [Badische Zeitung, 30.11.2017]
Im »Nähcafé« […] konnte man mitgebrachte, alte Kleidung zu neuen schönen Kleidungsstücken verarbeiten – neudeutsch: »upcyclen«. [Allgemeine Zeitung, 13.06.2016]
Ausrangierte Snowboards werden von Exhäftlingen […] in einer Werkstatt im 18. Wiener Bezirk zu Longboards upgecycelt. [Der Standard, 20.11.2015]
Zitationshilfe
„upcyceln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/upcyceln>, abgerufen am 01.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
upcyceln
Upasbaum
Upas
Upanischad
Upanayana
Upcycling
Update
updaten
Uperisation
uperisieren