uralt

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [uːɐ̯'ʔalt] · ['uːɐ̯ʔalt]
Worttrennung ur-alt
Wortzerlegung ur- alt
Wortbildung  mit ›uralt‹ als Erstglied: Uraltauto · Uraltkonto · Uraltmitglied · Uraltschlager
Dieser Eintrag war DWDS-Artikel des Tages am 11.05.2022.
eWDG und ZDL

Bedeutung

sehr alt
Beispiele:
ein uralter Herr von unverwüstlicher Gesundheit
ein Park mit uralten Bäumen
uralte Sagen, Märchen
Im lehmigen Boden finden sie aber immer wieder dunkle kreisrunde Stellen, Scherben und andere Fundstücke – erste Hinweise auf eine uralte Siedlung, vermutlich aus der Steinzeit. [Geheimnisvolles Grab bei Schweinfurt entdeckt, 01.05.2022, aufgerufen am 02.05.2022]ZDL
2016 hat die Unesco das Märchenerzählen auch für Deutschland als immaterielles Kulturerbe bestätigt. Trotz dieser Wertschätzung kommt immer mal wieder die Frage auf, ob diese uralten Märchen heute noch zeitgemäß sind. »Ich bin der Ansicht, sie sind noch immer zeitgemäß und ich behaupte auch, jedes Märchen hat einen wahren Kern, man muss ihn nur erkennen. Und der ist heute noch genauso aktuell, wie vielleicht vor 500 Jahren«, ist Anne B[…] überzeugt. [Klassiker der Literatur, 03.01.2022, aufgerufen am 01.05.2022]ZDL
Er sah sich auf einmal übriggeblieben, allein gelassen, alt, uralt, so alt, wie er war. [Koeppen, Wolfgang: Tauben im Gras. In: ders.: Drei Romane. Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972 [1951], S. 36]ZDL
Er war alt, nach ihren damaligen Begriffen sogar uralt: zwischen 50 und 60 […] [ FrischHomo faber228]
übertriebenWissen, das wir vor zehn Jahren erworben haben, ist uralt und gilt nichts mehr. [Kellner, Hedwig: Das geheime Wissen der Personalchefs. Frankfurt a. M.: Eichborn 1998, S. 164]ZDL

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Uralt... · aus grauer Vorzeit · sehr alt · uralt  ●  steinalt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Synonymgruppe
(ein) biblisches Alter (erreichen) · (ein) biblisches Alter (haben) · (ein) gesegnetes Alter (haben) · (ein) hohes Alter (erreichen) · alt wie Methusalem · hoch an Jahren · steinalt · uralt  ●  sehr alt  Hauptform · greis  geh. · hochbejahrt  geh. · hochbetagt  geh. · scheintot  derb, abwertend
Oberbegriffe
  • alt · alt und grau (sein / werden) · angejahrt · gealtert · gehobenen Alters · im Rentenalter · im reifen Alter von · in fortgeschrittenem Alter · in vorgerücktem Alter · nicht mehr der (die) Jüngste · nicht mehr ganz (so) jung · vorgerückten Alters · ältlich  ●  (die) jungen Alten  Schlagwort · auf meine (deine, seine...) alten Tage  ugs. · fortgeschrittenen Alters  geh. · in (jemandes) reife(re)n Jahren  geh. · in Ehren ergraut  geh. · in die Jahre gekommen  ugs. · in die Tage gekommen  ugs. · in hohen Jahren stehen  geh. · in höheren Jahren stehen  geh. · oll  derb · viele Jahre auf dem Buckel haben  ugs. · zwischen 80 und scheintot  derb, variabel
Assoziationen
Synonymgruppe
archaisch · aus Urzeiten (stammend) · uralt · urtümlich
Synonymgruppe
alt · altertümlich · antik · archaisch · frühzeitlich · uralt

Typische Verbindungen zu ›uralt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›uralt‹.

Zitationshilfe
„uralt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/uralt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ur-
upgraden
uperisieren
updaten
upcyclen
uranhaltig
urassen
uratisch
uraufführen
urban