ureigen

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungur-ei-gen
Wortzerlegungur-eigen
eWDG, 1976

Bedeutung

jmdm. ganz und gar zu eigen
Beispiele:
es geht dabei um ihre ureigenen Interessen, Wünsche, Angelegenheiten
daß dieser Staat keine Angelegenheit einer undurchsichtigen Obrigkeit, sondern ihre ureigenste Sache ist [Tageszeitung1960]
daß er [Erwin Weiß] gerade auf seinem ureigensten Gebiet, dem Farbholzschnitt, Autodidakt war [Tageszeitung1959]

Thesaurus

Synonymgruppe
arteigen · ↗essentiell · ↗essenziell · ↗immanent · in der Natur der Sache · innewohnend · ureigen · ↗wesenhaft · zu eigen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angelegenheit Anliegen Arbeitsgebiet Aufgabe Aufgabenbereich Aufgabengebiet Ausdrucksform Belang Betätigungsfeld Biotop Domäne Erfindung Fachgebiet Feld Gedankengut Gefilde Geschöpf Idiom Instinkt Interesse Interessen Klientel Ländersache Metier Politikfeld Revier Schöpfung Sicherheitsinteresse Terrain Zuständigkeitsbereich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ureigen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Kreuz mit dem Kreuz aber ist sein ureigenstes Kreuz.
Süddeutsche Zeitung, 16.06.1994
Jedoch sind die ureigensten Interessen der europäischen Völker untrennbar mit der Entspannung verbunden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]
Das war sein ureigenes Gebiet, und er hätte sich damit begnügen sollen.
Briquet, Marie u. Feschotte, Jacques: Gaveaux (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 27008
Nicht nur ausnahmsweise einmal, sondern wirklich hin und wieder sollten Sie sich das in Ihrem ureigenen Interesse antun.
Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 158
Manche Frauen haben wirklich ein besonders großes Talent, die Männer zur Enthüllung ihres ureigensten Denkens zu bewegen.
Rafaeli, Max u. Le Mang, Erwin: Ueber die Liebe. In: Das große Aufklärungswerk für Braut- und Eheleute, Dresden: Buchversand Gutenberg o.J. 1933 [1927], S. 114
Zitationshilfe
„ureigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ureigen>, abgerufen am 27.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ureid
Uredospore
Urease
Urea
Urdu
ureigentümlich
ureinfach
Ureinwohner
Urelement
Ureltern