urinös

Worttrennunguri-nös
GrundformUrin
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin urinähnlich; harnstoffhaltig

Verwendungsbeispiele für ›urinös‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sturzbachartig hat sich jedenfalls das urinöse Verhalten seitdem in der gesamten westlichen Welt verbreitet.
Süddeutsche Zeitung, 27.10.2000
Kinder rochen fad, Männer urinös, nach scharfem Schweiß und Käse, Frauen nach ranzigem Fett und verderbendem Fisch.
Süskind, Patrick: Das Parfum, Zürich: Diogenes 1985, S. 47
Zitationshilfe
„urinös“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/urin%C3%B6s>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
urinieren
Urinentleerung
urinal
Urin
Urikosurie
Urinprobe
Urinsekt
Urinstatus
Urinstinkt
Urintest