Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

veilchenblau

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung veil-chen-blau
Wortzerlegung Veilchen blau
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
sie hat veilchenblaue Augen

Typische Verbindungen zu ›veilchenblau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›veilchenblau‹.

Verwendungsbeispiele für ›veilchenblau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Haar war ziemlich hellblond und die Augen beinahe veilchenblau. [Löhndorff, Ernst Friedrich: Südwest-Nordost, Bremen: Schünemann 1936 [1936], S. 45]
Die Augen sind noch veilchenblau, aber er ist selbstsicher geworden. [Die Zeit, 04.02.1999, Nr. 6]
Die Feen, die er kannte, hatten anders ausgesehen, kleiner, aber kräftiger gebaut, mit veilchenblauer Haut und vier schillernden Flügeln. [Funke, Cornelia: Tintenherz, Hamburg: Cecilie Dressler Verlag 2003, S. 622]
Das früher gelblich grüne Gras schaute nun tief veilchenblau aus der darübergezogenen giftigen Spitze. [Gütersloh, Albert Paris: Sonne und Mond, München: Piper 1984 [1962], S. 385]
Schüttelt Hände, strahlt mit seinen veilchenblauen Augen in die vielen Kameras, gibt ein paar Autogramme. [Die Welt, 12.07.2000]
Zitationshilfe
„veilchenblau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/veilchenblau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vehement
vegetieren
vegetativ
vegetationslos
vegetarisch
veilchenfarben
vektoriell
velar
veloce
veloutieren