verabredungsgemäß

GrammatikAdjektiv
Worttrennungver-ab-re-dungs-ge-mäß
WortzerlegungVerabredung-gemäß
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gemäß einer Verabredung; wie verabredet

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ab Montag sind verabredungsgemäß die Werke aller Teams für zwei Wochen geschlossen.
Die Zeit, 23.08.2011 (online)
Verabredungsgemäß trug die Arbeitnehmerseite ihre Position zur wirtschaftlichen Situation vor.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.2002
Ich habe verabredungsgemäß eine Vorleistung gebracht, jetzt sind Sie dran.
Rode, Axel: Das Erbe der Guldenburgs, Bergisch-Gladbach: Lübbe 1986, S. 151
Um achtzehn Uhr gehen wir also verabredungsgemäß in den kleinen Operationssaal im Erdgeschoß, der für urologische Untersuchungen hergerichtet ist.
Killian, Hans: Auf Leben und Tod, München: Wilhelm Heyne Verlag 1976, S. 202
Sein verabredungsgemäß dringendes Telegramm nach Paris sei möglicherweise noch rechtzeitig zugestellt worden.
Borchardt, Rudolf: Vereinigung durch den Feind hindurch, Frankfurt a. M.: Ullstein 1982 [1937], S. 104
Zitationshilfe
„verabredungsgemäß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verabredungsgemäß>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verabredung
verabredetermaßen
verabreden
Verabfolgung
verabfolgen
verabreichen
Verabreichung
Verabreichungsform
verabsäumen
verabscheuen