verbauern

Grammatik Verb
Worttrennung ver-bau-ern
Grundform Bauer1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend auf das Niveau eines einfachen, ungebildeten, am geistigen u. kulturellen Leben nicht teilhabenden Menschen absinken

Verwendungsbeispiel für ›verbauern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich weiß nicht: Ist Berlin wirklich so gewachsen, oder bin ich so verbauert?
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1937. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1937], S. 21
Zitationshilfe
„verbauern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verbauern>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verbauen
verbaubar
Verbaskum
verbaseln
verbarrikadieren
Verbauung
verbeamten
Verbeamtung
verbeißen
verbeiständen