Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verbildlichen

Grammatik Verb · verbildlicht, verbildlichte, hat verbildlicht
Aussprache [fɛɐ̯ˈbɪltlɪçn̩]
Worttrennung ver-bild-li-chen
Wortzerlegung ver- bildlich
Wortbildung  mit ›verbildlichen‹ als Erstglied: Verbildlichung
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
gehoben jmd., etw. verbildlicht etw.durch einen bildlichen Ausdruck, eine Metapher, eine bildliche Vorstellung oder Darstellung sinnfällig machen
Synonym zu visualisieren (1), siehe auch illustrieren (2)
Beispiele:
Solche aus mehreren Kulissenschichten bestehenden Schaubühnen wurden stets über die Osterfeiertage aufgebaut, um das biblische Geschehen zu verbildlichen. [Luzerner Zeitung, 11.12.2021]
Der Naturforscher verbildlichte seine Erkenntnisse in zahlreichen innovativen Darstellungen, die wissenschaftliche Zusammenhänge sichtbar machen[.] [Hamburger Abendblatt, 03.06.2015]
Die neue Berechnung [für die Pauschale, die ein Verein für ihren Übungsleiter zukünftig erhält] verbildlicht die Grafik. [Fränkischer Tag, 30.01.2006]
Er ist ein perfekter Zeichner, dem es gelingt, Bewegungen mit Hilfe der Liniensprache zu verbildlichen. [Saarbrücker Zeitung, 23.04.2005]
»Ich hab Lust auf mich« heißt eine Mappe mit Zeichnungen, in der die 15jährige Halina K[…] ihre Suche nach sich selbst verbildlicht. [Leipziger Volkszeitung, 01.10.1998]
Trommelwirbel und Paukenschläge verbildlichen den Einzug der Soldaten, […]. [Rhein-Zeitung, 18.03.1998]
In ihren Zeichnungen verbildlicht die Künstlerin Vorgänge und Situationen und verbindet sie mit dem Sinnbild des leeren Körpers, der für den Menschen steht. [Frankfurter Rundschau, 09.05.1997]
Der Film »Autotraum« […] verbildlicht den untauglichen Versuch, sich ein fahrendes Vehikel dienstbar zu machen. [Berliner Zeitung, 23.06.1984]
2.
etw. verbildlicht etw.symbolhaft für eine abstrakte Sache, einen abstrakten Sachverhalt stehen (21)DWDS
Beispiele:
Textilien, Verkleidung, wissenschaftliche Objekte, Keramik und Bronze aus der arabischen Kultur verbildlichen den Grundgedanken hinter dieser und erweitern die eigenen Kenntnisse über die ferne Kultur. [Musée de l’Institut du Monde arabe, 2022, aufgerufen am 11.01.2022]
Die ausgestellten Christbäume verbildlichen die stilistischen Charakteristika der jeweiligen Epoche: […]. [Welt am Sonntag, 11.12.2011]
[…] die Romantik verbildlichte seine [Goethes] Auffassung von göttlicher Natur, von Verknüpfungen zwischen Himmel und Erde. [Welt am Sonntag, 04.10.1998]
Unter redenden Wappen versteht man in der Heraldik Schildinhalte, die den Namen des Wappeninhabers, seinen Beruf oder auch geografische und andere Merkmale vor allem verbildlichen […] sollen. [Neues Deutschland, 13.01.1990]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„verbildlichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verbildlichen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verbildet
verbilden
verbieten
verbiestert
verbiestern
verbilligen
verbimsen
verbinden
verbindlich
verbissen