Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verblüffend

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung ver-blüf-fend
Wortzerlegung verblüffen -end2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Verblüffung auslösend, höchst überraschend, höchst erstaunlich

Thesaurus

Synonymgruppe
erstaunlich · erwartungswidrig · frappant · frappierend · verblüffend · verwunderlich · überraschend  ●  kontraintuitiv  geh. · stupend  geh.

Typische Verbindungen zu ›verblüffend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verblüffend‹.

Verwendungsbeispiele für ›verblüffend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie ist nämlich nicht nur einfach, sie wirkt auch verblüffend überzeugend. [Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 115]
Dann fand ich jedoch sehr schnell einen verblüffend einfachen Weg. [C't, 1992, Nr. 5]
Das wird man wohl, für einen Historiker, eine zumindest verblüffende Analyse nennen dürfen. [Die Zeit, 05.09.1997, Nr. 37]
An der zweiten Stelle – das ist in der Tat verblüffend. [Die Zeit, 13.03.1964, Nr. 11]
Noch heute erinnert er sich verblüffend detailliert an die besuchten Spiele. [Die Zeit, 16.09.2012 (online)]
Zitationshilfe
„verblüffend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verbl%C3%BCffend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verblüffen
verblöden
verbläuen
verblättern
verbluten
verblühen
verblümt
verbocken
verbockt
verbodmen