Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verbummeln

Grammatik Verb · verbummelt, verbummelte, hat/ist verbummelt
Aussprache 
Worttrennung ver-bum-meln
Grundformbummeln
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
Zeit durch Bummeln verbringen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
den freien Nachmittag werden wir mal so richtig verbummeln
2.
etw. durch Nachlässigkeit versäumen, vergessen, verpassen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
den Ausweis, Schlüssel, Zeitpunkt eines Treffens verbummeln
seine Hausaufgaben verbummeln
3.
durch Faulheit und liederliches Leben verkommen, vergammeln
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
seit er ohne elterliche Aufsicht ist, ist er mehr und mehr verbummelt
ein verbummelter (= fauler, liederlicher, heruntergekommener) Mensch

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) nicht erinnern (an) · nicht denken an · vergessen  ●  (jemandem) entfallen (sein)  geh. · (jemandem) nicht erinnerlich (sein)  geh. · (sich einer Sache) nicht entsinnen können  geh. · aus den Augen verlieren  ugs. · verbummeln  ugs. · verschwitzen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
verlegen · verlieren  ●  (einer Sache) verlustig gehen  geh. · verbaseln  ugs., regional · verbummeln  ugs. · verdusseln  ugs. · verklüngeln  ugs. · verkramen  ugs. · verschlampen  ugs. · verschludern  ugs. · verschluren  ugs., rheinisch · verschmeißen  ugs., bayr. · verschusseln  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›verbummeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Schule hat er verbummelt, eine Lehre nie angefangen, jetzt ist er arbeitslos. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1999]
Die Schule hat er verbummelt, eine Lehre nie angefangen, er ist arbeitslos. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1999]
Seine Behauptung, er habe das Band "nie angesehen" und es nun sogar verbummelt, macht seine Lage nur noch schlimmer. [Die Zeit, 02.10.2000, Nr. 40]
Ich kann aber nicht belegen, daß etwas verbummelt worden ist. [Der Tagesspiegel, 25.01.1999]
So wie ich mich kenne, würde ich jedenfalls die Überweisung für Terre des Hommes sicher verbummeln. [Die Zeit, 28.12.2009, Nr. 52]
Zitationshilfe
„verbummeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verbummeln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verbumfiedeln
verbumfeien
verbuddeln
verbuchen
verbrühen
verbunden
verbundfahren
verbunkern
verbuschen
verbuttern