verdünnisieren

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungver-dün-ni-sie-ren
eWDG, 1977

Bedeutung

salopp sich verdünnisierensich (unauffällig) entfernen
Beispiel:
sie hatten sich zu rechter Zeit verdünnisiert

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diejenigen, welche die DDR zugrunde gerichtet hatten, "verdünnisierten" sich sofort.
Die Welt, 16.09.2000
Ich werde abdanken, die Mücke machen, mich verdünnisieren, ohne grundlegend gelüftet zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 19.05.1999
Doch wenn man sich in die Einzelheiten vertieft, verdünnisieren sich die guten Gründe, sie werden flüchtiger.
Die Zeit, 01.12.2005, Nr. 49
Der Aufstand Ost verdünnisiert sich in Paul Krügers Darstellung zum Problemchen des politischen Marketing.
Die Zeit, 23.02.1996, Nr. 9
Ex-Fraktionschef Klaus Landowsky verdünnisierte sich ins Kasino, der Ex-Regierende Eberhard Diepgen kam erst gar nicht.
Bild, 29.06.2001
Zitationshilfe
„verdünnisieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verdünnisieren>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verdünner
verdünnen
Verdunklungsrollo
Verdunklungspapier
Verdunklungsgefahr
Verdünnung
verdunsten
Verdunster
Verdunstung
Verdunstungskälte