verdingen

GrammatikVerb · verdingte, hat verdingt
Nebenform verdingen · Verb · verdang, hat verdungen
Aussprache
Worttrennungver-din-gen
Grundformdingen1
Wortbildung mit ›verdingen‹ als Erstglied: ↗Verdingung
eWDG, 1977

Bedeutung

veraltend
1.
sich verdingeneine Arbeit annehmen
Beispiele:
sich als Knecht, Magd bei einem Bauern verdingen
sich zu einer Arbeit, einem Dienst verdingen
2.
eine Arbeit verdingeneine Arbeit ausgeben, vergeben, einen Vertrag mit jmdm. über eine von ihm zu verrichtende Arbeit schließen

Thesaurus

Synonymgruppe
(eine) Arbeit annehmen · (einen) Arbeitsvertrag abschließen · (einen) Arbeitsvertrag unterschreiben  ●  (sich) verdingen  veraltet · ↗anheuern (bei)  fachspr., auch figurativ, seemännisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • arbeiten (gehen) · einer geregelten Arbeit nachgehen · für sich (selbst) aufkommen · seinen Lebensunterhalt (selbst) verdienen · von seiner Hände Arbeit leben
  • amtieren (als) · ↗arbeiten (als) · ↗ausüben (Funktion) · ↗bekleiden (Amt) · ↗innehaben (Position, Funktion) · tätig sein (als) · ↗versehen (Dienst) · ↗wirken (als)
  • angestellt sein bei · ↗arbeiten (bei/in einem Unternehmen) · beschäftigt sein bei · im Dienst stehen bei · tätig sein (für)  ●  (Tätigkeitsbezeichnung) sein bei  ugs.
  • (sich) (mächtig) ins Geschirr legen · (sich) (mächtig) ins Zeug legen · arbeiten wie ein Pferd · bis zur Erschöpfung arbeiten · ↗rackern · schwer arbeiten · viel arbeiten · ↗werken  ●  (sich) in die Sielen legen  veraltet · hart arbeiten  Hauptform · (schwer) am Wirken sein  ugs., regional · ↗(sich) abfretten  ugs., süddt. · ↗(sich) fretten  ugs. · ↗ackern  ugs. · ackern wie 'ne Hafendirne  ugs. · ackern wie ein Hafenkuli  ugs. · ↗hackeln  ugs., österr. · ↗keulen  ugs., ruhrdt., regional · ↗malochen  ugs. · nicht kleckern, sondern klotzen  ugs. · plockern  ugs., regional · rabotten (regional, teilw. veraltet)  ugs. · ↗ranklotzen  ugs. · ↗reinhauen  ugs. · reinklotzen  ugs. · ↗roboten  ugs. · ↗rödeln  ugs. · schaffe, schaffe, Häusle baue  ugs., schwäbisch, Spruch · ↗schuften  ugs. · schwer zugange sein  ugs., ruhrdt. · ↗werkeln  ugs. · wullachen  ugs., ruhrdt. · wullacken  ugs., ruhrdt.
  • (wieder) zur Arbeit gehen · (wieder) zur Arbeit kommen · am arbeiten sein · arbeiten kommen  ●  ↗arbeiten (gehen)  Hauptform
Synonymgruppe
auslagern · außer Haus erledigen lassen (von) · ↗outsourcen · verdingen (an) · ↗vergeben (an)
Synonymgruppe
(jemandem etwas) auftragen · (jemanden) betrauen (mit) · Auftrag erteilen · ↗beauftragen · ↗bestimmen · ↗designieren · in Auftrag geben · ins Stammbuch schreiben · verdingen · ↗vorsehen · ↗zuweisen  ●  ↗mandatieren  veraltet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Caddie Dienstmädchen Gelegenheitsarbeiter Handlanger Hauslehrer Hausmädchen Hilfsarbeiter Hilfskraft Holzfäller Hungerlohn Kindermädchen Knecht Kohlegrube Komparse Lagerarbeiter Landarbeiter Lastenträger Laufbursche Magd Niedriglohn Prostituierte Saisonarbeiter Schuhputzer Schwarzarbeiter Skilehrer Söldner Tagelöhner Waldarbeiter Wanderarbeiter Zimmermädchen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verdingen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Millionen chinesischer Arbeiter verdingen sich in allen Teilen der Welt.
Die Zeit, 03.11.2012, Nr. 44
Aber wenn ihm ein Unternehmen einen lukrativen Job anbietet, will er sich dort verdingen.
Bild, 30.12.1999
Es waren etwa 30 Frauen und Kinder nebst einigen Männern, die sich gleich uns verdungen hatten.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Er verdingt sich inkognito als Knecht auf dem väterlichen Landgut.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 100
Als es zu Hause zu eng wurde, verdingte sie sich als Mamsell auf ein bayrisches Rittergut.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 907
Zitationshilfe
„verdingen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verdingen>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verdingbub
Verding
Verdikt
verdieseln
verdientermaßen
verdinglichen
Verdinglichung
Verdingung
Verdingungsausschuss
Verdingungsordnung