verdrecken

GrammatikVerb · verdreckt, verdreckte, hat/ist verdreckt
Aussprache
Worttrennungver-dre-cken (computergeneriert)
eWDG, 1977

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
etw. sehr schmutzig machen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
mit deinen schmutzigen Schuhen hast du jetzt den ganzen Teppich verdreckt
2.
sehr schmutzig werden
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
nach dem Unwetter waren die Landwege verdreckt
verdreckte Kleidung

Thesaurus

Synonymgruppe
beschmutzen · dreckig machen · verdrecken · ↗verschmutzen · versiffen  ●  ↗einsauen  derb
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fluß Hund Küche Küste Luft See Strand Toilette Umwelt Wasser Wohnung total verkommen verlausen verschmieren verschwitzen verwahrlosen völlig zerreißen zerstören Öl

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verdrecken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das sei furchtbar verdreckt, wozu habe sie 40 Euro für die Reinigung bezahlt?
Süddeutsche Zeitung, 17.08.2002
Jetzt ist hier alles verdreckt, da muß was getan werden.
Bild, 11.08.1997
Völlig verwahrlost und verdreckt lag das zitternde, in sich verkrümmte Kind vor ihnen.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 342
Du kannst Dir gar nicht vorstellen, wie verdreckt und verlaust wir alle aussehen und wie mir dieses Leben zur Qual geworden ist.
Brief von Alois Scheuer an Friedchen Scheuer vom 30.11.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0079
Er war verdreckt und band erst an Holts Bett den Helm ab.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 631
Zitationshilfe
„verdrecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verdrecken>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verdrängungswettbewerb
Verdrängungsprozeß
Verdrängungsmechanismus
Verdrängungskreuzung
Verdrängung
verdrehen
Verdreher
verdreht
Verdrehtheit
Verdrehung