Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verdrecken

Grammatik Verb · verdreckt, verdreckte, hat/ist verdreckt
Aussprache 
Worttrennung ver-dre-cken

Bedeutungsübersicht+

  1. [umgangssprachlich] ...
    1. 1. etw. sehr schmutzig machen
    2. 2. sehr schmutzig werden
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
etw. sehr schmutzig machen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
mit deinen schmutzigen Schuhen hast du jetzt den ganzen Teppich verdreckt
2.
sehr schmutzig werden
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
nach dem Unwetter waren die Landwege verdreckt
verdreckte Kleidung

Thesaurus

Synonymgruppe
beschmutzen · dreckig machen · verdrecken · verschmutzen · versiffen  ●  einsauen  derb

Typische Verbindungen zu ›verdrecken‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verdrecken‹.

Verwendungsbeispiele für ›verdrecken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das sei furchtbar verdreckt, wozu habe sie 40 Euro für die Reinigung bezahlt? [Süddeutsche Zeitung, 17.08.2002]
Jetzt ist hier alles verdreckt, da muß was getan werden. [Bild, 11.08.1997]
Der Agent stieg völlig verdreckt und verschwitzt von Tron herunter. [C't, 1999, Nr. 5]
Wenn man es sich leisten kann, wohnt man möglichst weit weg vom See, denn der See ist total verdreckt und stinkt. [konkret, 1985]
Einfach mal hässlich sein zu dürfen, verdreckt, ungeschminkt, das hat mich gefordert und gereizt. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2003]
Zitationshilfe
„verdrecken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verdrecken>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verdrahten
verdorren
verdoppeln
verdonnert
verdonnern
verdrehen
verdreht
verdreifachen
verdreschen
verdrießen