verehrungswürdig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungver-eh-rungs-wür-dig
WortzerlegungVerehrungwürdig
Wortbildung mit ›verehrungswürdig‹ als Erstglied: ↗Verehrungswürdigkeit
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiel:
eine verehrungswürdige Persönlichkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
anbetenswert · verehrungswürdig

Typische Verbindungen zu ›verehrungswürdig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erscheinung Gestalt Persönlichkeit Reliquie Vorbild Wesen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verehrungswürdig‹.

Verwendungsbeispiele für ›verehrungswürdig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das schreibt sich nicht so leicht bei einer der verehrungswürdigen Gestalten des europäischen Theaters der letzten Jahrzehnte.
Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26
Eben dieses macht sie in meinen Augen bis zu einem gewissen Grade verehrungswürdig.
Le Fort, Gertrud von: Das Schweißtuch der Veronika, Frankfurt a. M.: Fischer 1959 [1928], S. 18
Zu ihren Bedingungen sind mir nur die allerwenigsten Künstler verehrungswürdig.
konkret, 1987
Auch nach dem Tode bleibt er uns lebendig als der verehrungswürdige Mensch mit einem unendlich gütigen Herzen.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1932
Ich hatte viel von ihm gelesen und mir war die seltene Persönlichkeit schon lange verehrungswürdig gewesen.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„verehrungswürdig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verehrungsw%C3%BCrdig>, abgerufen am 26.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verehrungsvoll
Verehrung
Verehrer
verehren
Verehelichung
Verehrungswürdigkeit
vereidigen
Vereidigung
Verein
vereinbar