vereinfachen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ver-ein-fa-chen
Grundform einfach2
Wortbildung  mit ›vereinfachen‹ als Erstglied: ↗Vereinfachung
eWDG

Bedeutung

etw. einfacher machen
Beispiele:
ein Verfahren, eine Methode, die Produktion vereinfachen
etw. in vereinfachter Form darstellen
einen Sachverhalt, ein Problem (in unzulässiger Weise) vereinfachen (= versimpeln)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

einfach · Einfachheit · vereinfachen
einfach Adj. ‘einmalig, schlicht, bescheiden, ohne Mühe’, Anfang des 15. Jhs. gebildet analog älterem mhd. zwivach, viervach, manecvach (s. ↗-fach, ↗mannigfach). Vom 16. Jh. an verdrängt einfach im Sinne von ‘einmalig, nur einmal gemacht, nicht doppelt oder mehrmals vorhanden’ das ältere, ursprünglich gleichbed. einfalt, ↗einfältig (s. d.); daneben entwickelt es bereits im 16. Jh. die Bedeutung ‘schlicht, bescheiden, ungekünstelt’ und steht später auch für ‘unkompliziert, leicht zu begreifen, mühelos zu machen’, in partikelhaftem adverbiellem Gebrauch semantisch abgeschwächt zu ‘ganz offensichtlich, ganz ohne Umschweife’. Einfachheit f. ‘Schlichtheit, Unkompliziertheit, Leichtigkeit’ (Anfang 18. Jh.). vereinfachen Vb. ‘einfacher machen’ (Goethe 1775).

Thesaurus

Synonymgruppe
erleichtern · leichter machen · vereinfachen
Synonymgruppe
(übertrieben) vereinfachen · ↗vergröbern  ●  ↗schablonisieren  geh., selten · ↗simplifizieren  geh.
Assoziationen
  • Milchmädchenrechnung · Trugschlussrechnung
  • simplifiziert · versimpelt  ●  ↗platt  abwertend · für schlichte Gemüter  ugs. · ↗unterkomplex  geh.
  • auf einen einfachen Nenner bringen · vereinfachen · vereinfacht darstellen
Synonymgruppe
auf einen einfachen Nenner bringen · vereinfachen · vereinfacht darstellen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›vereinfachen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vereinfachen‹.

Verwendungsbeispiele für ›vereinfachen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch das Einspielen von Updates vereinfacht sich erheblich, da der Administrator diese nur einmal zentral durchführen muß.
C't, 1999, Nr. 6
Wie gelingt es, das Verfahren so weit zu vereinfachen, daß es schnell wiederholt werden kann?
Die Zeit, 29.06.1998, Nr. 26
Auf jeden Fall mußte das neue System die Arbeit der staatlichen Verwaltung vereinfachen und rationalisieren.
Seton-Watson, Hugh: Rußland und Osteuropa. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19514
Die soziokulturelle Evolution vereinfacht und beschleunigt und wirkt damit hochselektiv auf noch mögliche Evolution überhaupt.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 962
Später wird auch diese Struktur noch einmal zu vereinfachen sein.
Kursbuch, 1966, Bd. 5
Zitationshilfe
„vereinfachen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vereinfachen>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vereinen
vereinbarungsgemäß
Vereinbarung
Vereinbarkeit
vereinbaren
Vereinfachung
Vereinfachungsgrund
vereinheitlichen
Vereinheitlichung
vereinigen