vereinigungsbedingt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ver-ei-ni-gungs-be-dingt
Wortzerlegung Vereinigung-bedingt

Typische Verbindungen zu ›vereinigungsbedingt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vereinigungsbedingt‹.

Verwendungsbeispiele für ›vereinigungsbedingt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die zu deckenden vereinigungsbedingten Lasten werden jedoch dadurch nicht geringer.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.1996
Besonders fatal sei die Situation bei "Verfahren aus den vereinigungsbedingten Rechtsgebieten des Vermögensrechts".
Die Welt, 21.03.2000
Vereinigungsbedingt ist die Stadt nicht mehr das doppelte Schaufenster zweier rivalisierender politischer Systeme.
o. A.: Der Bär ist los. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1999 [1998]
Im Zuge der vereinigungsbedingten Hochzinspolitik strotzte die Mark nur so vor Stärke.
Die Zeit, 02.01.1998, Nr. 2
Die Bundesanstalt für vereinigungsbedingte Sonderaufgaben (BvS) wird ihre Arbeit über 1998 hinaus fortsetzen.
Der Tagesspiegel, 19.06.1997
Zitationshilfe
„vereinigungsbedingt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vereinigungsbedingt>, abgerufen am 02.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vereinigung
vereinigen
Vereinheitlichung
vereinheitlichen
Vereinfachungsgrund
Vereinigungsfreiheit
Vereinigungskriminalität
Vereinigungsparteitag
Vereinigungsprozess
vereinnahmen