vereinsamen

GrammatikVerb · vereinsamte, ist vereinsamt
Aussprache
Worttrennungver-ein-sa-men (computergeneriert)
Grundformeinsam
Wortbildung mit ›vereinsamen‹ als Erstglied: ↗Vereinsamung
eWDG, 1977

Bedeutung

einsam werden
Beispiele:
von Jahr zu Jahr vereinsamte er mehr
die vereinsamte alte Frau freute sich über den Besuch

Thesaurus

Synonymgruppe
vereinsamen · ↗verkommen · ↗versauern  ●  ↗absacken  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bildschirm isolieren total verarmen völlig zunehmend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vereinsamen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wahrscheinlich werde ich, wenn ich nicht sofort wieder damit aufhöre, noch völlig vereinsamen.
Süddeutsche Zeitung, 08.06.2004
In den letzten Jahren ist er inmitten seines Dorfes vereinsamt.
Die Zeit, 09.05.1980, Nr. 20
Er stand so trotzig und vereinsamt da und schüttelte den Kopf.
Zwerenz, Gerhard: Die Ehe der Maria Braun, München: Goldmann 1979, S. 153
Ich hielt mich an meine Trommel und vereinsamte gänzlich auf dünn getrommeltem, ehemals weißem Blech.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 199
Zitationshilfe
„vereinsamen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vereinsamen>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vereinsabzeichen
Vereinsabend
Vereinnahmung
vereinnahmen
Vereinigungsprozess
Vereinsamung
Vereinsarbeit
Vereinsbeitrag
Vereinsbruder
vereinseigen