verfassungsgeschichtlich

GrammatikAdjektiv
Worttrennungver-fas-sungs-ge-schicht-lich
WortzerlegungVerfassungsgeschichte-lich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Forschung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verfassungsgeschichtlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hierzulande bedeutet das parlamentarische Regierungssystem, anders als in England, einen klaren Bruch mit der eigenen verfassungsgeschichtlichen Tradition.
Der Tagesspiegel, 14.06.1999
Den verfassungsgeschichtlich fundiertesten und kritischsten Beitrag hat Dieter Grimm geschrieben.
Die Zeit, 01.07.1999, Nr. 27
Daher täuschen die Titel der Abhandlungen, welche dieses wichtige verfassungsgeschichtliche Thema behandeln, sehr häufig über den Inhalt der Untersuchung.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 260
Die Arbeit von H. Sasse über das bremische Krameramt (1477) legt den Ton auf die verfassungsgeschichtliche Seite.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 411
So läßt diese Untersuchung eines auf den ersten Blick begrenzten verfassungsgeschichtlichen Themas die Grenzen der verfassungsgeschichtlichen Betrachtungsweise klar hervortreten.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1928, S. 395
Zitationshilfe
„verfassungsgeschichtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verfassungsgeschichtlich>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verfassungsgeschichte
Verfassungsgerichtsurteil
Verfassungsgerichtshof
Verfassungsgerichtsbarkeit
verfassungsgerichtlich
Verfassungsgesetz
Verfassungsgrundsatz
Verfassungsinitiative
Verfassungsinterpretation
Verfassungsklage