Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

verfeinern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ver-fei-nern
Grundformfein
Wortbildung  mit ›verfeinern‹ als Erstglied: Verfeinerung
eWDG

Bedeutung

etw. feiner machen, verbessern
Beispiele:
den Geschmack einer Speise verfeinern
eine Soße durch Zusatz von Sahne, Wein verfeinern
der Künstler hat seine Technik verfeinert
eine verfeinerte Methode
sich verfeinernfeiner, besser werden
Beispiele:
sein Umgangston hat sich verfeinert
ein verfeinerter Geschmack
verfeinerte (= ausdrucksvollere) Gesichtszüge
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

fein · Feinheit · verfeinern
fein Adj. ‘zart, zierlich, zerkleinert, genau’, mhd. fīn, vīn ‘fein, schön’, mnd. fīn ist aus afrz. fin ‘zart, rein, ausgezeichnet’ entlehnt. Zugrunde liegt lat. fīnis ‘Ende, Grenze’, aus dessen übertragenem Gebrauch ‘Äußerstes, höchste Vollendung’, z. B. fīnis honōrum ‘das Höchste an Ehren’, sich im Frz. adjektivischer Gebrauch entwickelt, daher afrz. fin Adj. eigentlich ‘von höchster Qualität’. S. auch Finesse, raffiniert. – Feinheit f. ‘Zartheit, Zierlichkeit, Genauigkeit, Kleinheit’ (15. Jh.). verfeinern Vb. ‘feiner machen’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
ausfeilen · ausgestalten · veredeln  ●  verfeinern  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
adeln · aufwerten · auszeichnen · erheben · heben · höhere Weihen erteilen · verbessern · veredeln · verfeinern  ●  upgraden  engl. · nobilitieren  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›verfeinern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verfeinern‹.

Verwendungsbeispiele für ›verfeinern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hatte er sich etwa durch das Leben an fremden Höfen verfeinern lassen? [Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 20]
So lernt man schnell, seine Anwendungen immer weiter zu verfeinern. [C't, 2001, Nr. 8]
Prinzipiell lasse sich die Methode weiter verfeinern, dann könne man viele vom Aussterben bedrohte Tiere retten. [Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26]
So will sie Daten ermitteln, Erfahrungen sammeln und die Technologie verfeinern. [Die Zeit, 18.11.2013, Nr. 46]
Dabei haben sich die Methoden der vorgeburtlichen Kontrolle über die Jahre ständig verfeinert. [Die Zeit, 23.03.2009, Nr. 12]
Zitationshilfe
„verfeinern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verfeinern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verfeinden
verfehlt
verfehlen
verfechten
verfaulen
verfemen
verferkeln
verfertigen
verfestigen
verfetten