Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verfliesen

Grammatik Verb
Worttrennung ver-flie-sen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich fliesen

Verwendungsbeispiele für ›verfliesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er verfliese nur neue Bäder, für Reparaturen lohne sich ja die Anfahrt nicht. [Süddeutsche Zeitung, 17.12.1997]
Der Heimwerker hat viel selber gemacht – Stuckleisten angebracht und italienische Glasmosaike im Bad verfliest. [Bild, 25.02.2004]
In Eigenarbeit wurde das Bad verfliest, ebenso die Böden im Erdgeschoß. [Süddeutsche Zeitung, 10.10.1996]
Mit dieser Zustimmung in der Tasche fing der Mieter an zu bauen, erneuerte Heizkörper, installierte Sanitärobjekte im Bad, verflieste die Wände, kaufte eine neue Küche. [Der Tagesspiegel, 09.11.1997]
Zitationshilfe
„verfliesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verfliesen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verfliegen
verflecken
verflechten
verflattern
verflackern
verfließen
verflixt
verflossen
verfluchen
verflucht