verformbar

Worttrennungver-form-bar
Wortzerlegungverformen-bar
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sich verformen lassend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Barriere Material elastisch plastisch weich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verformbar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Demnach müßte der Planet eine leicht verformbare weiche Oberfläche besitzen.
Die Zeit, 02.07.1965, Nr. 27
Seit je benutzbar, verformbar, abrufbar, variiert er scheinbar endlos die Geschichte von Kain und Abel durch alle Generationen.
Die Welt, 04.12.1999
Denn damals hatten einige Teams Heckflügel aus verformbaren Materialien benützt, die dann bei Belastung besonders häufig brachen Und das war gefährlich.
Der Tagesspiegel, 26.04.2002
Hierbei werden elastische, plastische und verformbare Massen gewonnen, die sich an Stelle von Kautschuk benutzen lassen.
Scheiber, Johannes: Chemie und Technologie der künstlichen Harze, Stuttgart: Wissenschaftl. Verl.-Ges. 1943, S. 140
Der Werkstoff wird mit zunehmender Wiedererwärmung auch der Härtung zwar etwas weicher und zäher, aber nicht mehr verformbar.
Menges, Georg: Werkstoffkunde, Berlin: de Gruyter 1970, S. 40
Zitationshilfe
„verformbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verformbar>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verfolgungswahnsinn
Verfolgungswahn
Verfolgungsritt
Verfolgungsrennen
Verfolgungsrecht
verformen
Verformung
verfrachten
Verfrachter
Verfrachtung