verfrachten

GrammatikVerb · verfrachtete, hat verfrachtet
Aussprache
Worttrennungver-frach-ten (computergeneriert)
GrundformFracht
Wortbildung mit ›verfrachten‹ als Erstglied: ↗Verfrachter · ↗Verfrachtung
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. als Fracht versenden, verladen
Beispiel:
große Kisten, Maschinen(teile) verfrachten
salopp, scherzhaft, übertragen
Beispiel:
er verfrachtete sie in sein Auto und fuhr sie nach Hause
jmdn. irgendwohin schicken
Beispiele:
den verfrachten wir für ein paar Wochen aufs Land
abwertend Menschen verfrachten (= menschenunwürdig befördern)
abwertend wenn ... die Opfer in Viehwaggons verfrachtet werden [HochhuthStellvertreterIII 2]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Fracht · befrachten · verfrachten · frachten · Frachtschiff
Fracht f. ‘Versandgut, Ladung’. Im 16. Jh. wird mnd. vracht ‘Frachtgeld (für Schiffstransporte)’, jünger ‘Versandgut’ ins Hd. übernommen. Die ti-Abstrakta mnd. mnl. vracht, denen ahd. frēht ‘Verdienst, Lohn’ (9. Jh.) entspricht, enthalten das Präfix germ. *fra- (s. ↗ver-) und einen Wortstamm, der in got. aihts ‘Besitz’ und in nhd. ↗eigen (s. d.) bewahrt ist. befrachten Vb. ‘mit Fracht beladen’ (16. Jh.), verfrachten Vb. ‘verladen, verschicken’ (17. Jh.), beide zum Simplex nhd. frachten (17. Jh.), mnd. vrachten ‘befrachten, abfertigen, als Schiffsladung einnehmen’. Frachtschiff n. ‘Schiff für den Gütertransport’, mnd. vrachtschip.

Thesaurus

Synonymgruppe
transportieren · verfrachten · ↗verladen  ●  speditieren  fachspr.
Oberbegriffe
Synonymgruppe
befördern · ↗bringen · ↗fahren · ↗schaffen · ↗transportieren · verfrachten · ↗überführen  ●  ↗verbringen  Amtsdeutsch · ↗karren  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Rollenförderer · Rollentransfer
Synonymgruppe
fortschieben · ↗rücken · ↗schieben · ↗umsetzen · ↗umstellen · ↗verdrängen · ↗verrücken · ↗verschieben · ↗wegschieben  ●  ↗deplacieren  veraltet · verfrachten  ugs.
Assoziationen
  • (ein) anderes Zimmer geben (Hotel) · (eine) andere Wohnung geben · (einen) Wohnungswechsel veranlassen · in ein anderes Zimmer verlegen (Hotel) · ↗umquartieren · ↗umsetzen
Synonymgruppe
abtransportieren · ↗ausräumen · beiseiteräumen · ↗beseitigen · ↗entfernen · ↗fortbringen · ↗fortschaffen · ↗verbringen · verfrachten · ↗wegbringen · ↗wegräumen · ↗wegschaffen  ●  ↗forttragen  veraltend
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altersheim Atommüll Bus Busse Container Deponie Kleinbus Kofferraum Ladung Lastwagen Lkw Pack Polizeiauto Polizeiwagen Schiff Stadtrand Streifenwagen Tieflader Transporter Viehwaggon Waggon Zwischenlager betäuben dorthin karren kurzerhand verladen verpacken zurückverfrachten zusammentreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verfrachten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man braucht schon noch den alten Wagen, um das Geld für den neuen zum Händler zu verfrachten.
Die Welt, 01.02.2003
Dabei verfrachtete er immerhin ein Objekt in die blaue Zone.
C't, 2001, Nr. 23
Diese Lager wurden zum Teil vom Meer zerstört und in andere geologische Formationen verfrachtet.
o. A. [hs]: Bernstein. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1981]
Ein Schiff war keine »Ware«, die man verfrachtete und verschickte.
Voß, Ernst: Lebenserinnerungen und Lebensarbeit des Mitbegründers der Schiffswerft von Blohm & Voß. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1924], S. 8715
Sie hat sich damit abgefunden, ungefragt von den Galapagosinseln nach dem Alexanderplatz verfrachtet zu werden.
Welt und Wissen, 1932, Nr. 2, Bd. 21
Zitationshilfe
„verfrachten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verfrachten>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verformung
verformen
verformbar
Verfolgungswahnsinn
Verfolgungswahn
Verfrachter
Verfrachtung
verfranzen
verfremden
Verfremdung