vergleichsweise

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungver-gleichs-wei-se (computergeneriert)
WortzerlegungVergleich-weise
eWDG, 1977

Bedeutung

im Vergleich, verhältnismäßig
Beispiel:
es geht mir heute vergleichsweise schon viel besser als gestern

Thesaurus

Synonymgruppe
durchaus · ↗halb · ↗reichlich · ↗relativ · vergleichsweise · ↗verhältnismäßig · ↗ziemlich  ●  ↗einigermaßen  Hauptform · ↗ganz  ugs. · ganz schön  ugs. · ↗halbwegs  ugs. · ↗hinlänglich  geh. · in Grenzen  geh. · ↗leidlich  geh. · ↗mäßig  geh. · ↗recht  ugs. · schon ganz  ugs.
Assoziationen
  • (es ist) nicht weit her (mit) · (sich) in Grenzen halten · ↗(ziemlich) bescheiden · den Umständen entsprechend · ↗durchschnittlich · ↗durchwachsen · ↗mittelmäßig · ↗passabel  ●  ↗(so) einigermaßen  ugs. · ↗einigermaßen  ugs. · geht so  ugs. · ↗medioker  geh., bildungssprachlich · ↗mittelprächtig  ugs. · ↗mäßig  geh., Hauptform · mäßig bis saumäßig  ugs., sarkastisch · ↗na ja  ugs. · nicht (so) berauschend  ugs. · nicht (so) berühmt  ugs. · nicht besonders  ugs. · nicht so dolle  ugs. · nicht so prickelnd  ugs., fig., variabel · nicht so toll  ugs. · so lala  ugs.
  • nicht besonders gut  ●  mehr schlecht als recht  Redensart · Alles Scheiße, deine Elli.  ugs., Spruch, variabel · beschissen ist noch gestrunzt  ugs., regional, Spruch, scherzhaft-ironisch · geht so  ugs. · ging so  ugs. · ich kann nicht besser klagen  ugs., scherzhaft-ironisch · na ja okay  ugs. · so so  ugs.
  • ausgesprochen · ganz und gar · ↗gänzlich  ●  ↗betont  geh. · ↗prononciert  geh.
  • im Großen und Ganzen · in etwa · könnte man sagen · mehr oder weniger · ↗sozusagen  ●  ↗irgendwie  ugs. · keine Ahnung  ugs. · oder so  ugs. · ↗praktisch  ugs. · ↗quasi  ugs. · so ungefähr  ugs., Hauptform · so(was) in der Art  ugs. · sone Art  ugs. · sowas wie  ugs.
  • gemessen an · im Vergleich zu · im Verhältnis zu · in Relation zu · ↗neben · verglichen mit  ●  ↗dafür  ugs. · ↗dagegen  ugs.
  • bedingt · eingeschränkt · ↗relativ · ↗tendenziell · vergleichsweise · ↗verhältnismäßig  ●  ↗eher  ugs.
  • in Maßen · ↗mäßig · nicht besonders · nicht sonderlich · nicht weiter
  • bis zu einem gewissen Grad(e) · ein Stück weit · in gewissem Maß(e) · in gewissem Rahmen · in gewissem Umfang · ↗teilweise · zum Teil  ●  in gewisser Hinsicht  Hauptform
Synonymgruppe
bedingt · eingeschränkt · ↗relativ · ↗tendenziell · vergleichsweise · ↗verhältnismäßig  ●  ↗eher  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

bescheiden billig einfach gering geringfügig glimpflich günstig harmlos hoch klein komfortabel kostengünstig lächerlich läppisch mager mild moderat niedrig preisgünstig preiswert ruhig schwach simpel stabil teuer unbedeutend unwichtig winzig wohlhabend üppig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vergleichsweise‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei würde sie das Risiko eingehen, ihr vergleichsweises gutes Rating zu verlieren.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2003
Dabei ist das Leistungsschutzrecht nur ein vergleichsweiser kleiner Teil des Urheberrechts.
Die Zeit, 29.08.2012 (online)
Er kam dann auch mit einer vergleichsweisen milden Strafe davon.
konkret, 1980
Außerdem ist die Satellitenübertragung teurer als das Erbringen einer vergleichsweisen Leistung über Glasfasernetze.
C't, 1998, Nr. 3
Darin liegt die Quelle ihrer im Vergleich mit der modernen Philosophie mit Recht bewunderten Lebensnähe, aber auch ihrer vergleichsweisen Naivität.
Patzig, G.: Griechisch-römische Philosophie. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1958], S. 16875
Zitationshilfe
„vergleichsweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vergleichsweise>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vergleichsvorschlag
Vergleichsverwalter
Vergleichsverhandlung
Vergleichsverfahren
Vergleichsuntersuchung
Vergleichswert
vergleichswillig
Vergleichszahl
Vergleichszeitraum
Vergleichszweck