vergnatzt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungver-gnatzt (computergeneriert)
Grundformvergnatzen
eWDG, 1977

Bedeutung

norddeutsch, berlinisch verärgert, verstimmt, gereizt
Beispiele:
er war über das ihm zugefügte Unrecht vergnatzt
er spielte die Rolle eines vergnatzten Alten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gnatz2 · gnatzig2 · gnatzen · vergnatzt
Gnatz2 m. nordd. berlin. ‘unwirsches Wesen, Übellaunigkeit, übelgelaunter Mensch’. gnatzig2 Adj. ‘mürrisch, verdrossen’. gnatzen Vb. ‘übellaunig, verärgert sein’. vergnatzt Part.adj. ‘verärgert, verstimmt’. Alle 19. Jh., aber sicher älter. Der Wortteil gnatz- dürfte als eine Lautgebärde der Verdrießlichkeit anzusehen sein.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber sie wollen es nicht sehen, sie sind stur und alt und vergnatzt.
Süddeutsche Zeitung, 19.04.2003
Vergnatzt stocherte Camilla im Rucola, da half auch die freundliche Bedienung nicht.
Süddeutsche Zeitung, 17.09.2001
Vor dem sechsten Schriftstellerkongreß (1968) war ihm „vergnatzter Individualismus“ vorgeworfen worden.
Die Zeit, 09.11.1973, Nr. 46
Der Gründungsvater Dr. Motte ist vergnatzt, schließlich mußte er seine Veranstaltung mangels Sponsoren in diesem Jahr erneut absagen.
Die Welt, 06.07.2005
Zitationshilfe
„vergnatzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vergnatzt>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vergnatzen
verglühen
verglosen
verglimmen
Vergletscherung
vergnügen
vergnügenshalber
vergnüglich
Vergnüglichkeit
vergnügt