vergucken

GrammatikVerb · reflexiv
Aussprache
Worttrennungver-gu-cken (computergeneriert)
Grundformgucken
eWDG, 1977

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
etw. falsch sehen
Beispiele:
hast du dich auch nicht verguckt?
vielleicht habe ich mich wirklich verguckt?
2.
sich in jmdn., etw. verlieben
Beispiel:
er hat sich ein wenig in sie, in die schönen Augen der Krankenschwester verguckt

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) verlieben (in)  ●  ↗(sich) vergaffen (in)  ugs. · (sich) vergucken (in)  ugs. · ↗(sich) verknallen (in)  ugs. · ↗(voll) abfahren (auf jemanden)  ugs. · ↗entflammen (für)  geh., poetisch · sein Herz verlieren (an)  ugs.
Assoziationen
  • (voll) entflammt (für jemanden) · Feuer und Flamme (für) · heillos verliebt · hingerissen · in Liebe entbrannt · ↗liebeskrank · ↗liebestoll · ↗liebestrunken · rettungslos verliebt · schrecklich verliebt · unsterblich verliebt · vernarrt (in) · ↗verrückt (nach)  ●  in Flammen stehen  fig. · in hellen Flammen stehen  fig. · ↗verliebt  Hauptform · von Amors Pfeil getroffen  fig. · Flugzeuge im Bauch (haben)  ugs., fig. · Frühlingsgefühle haben  ugs., fig. · Schmetterlinge im Bauch (haben)  ugs., fig. · auf Wolke sieben  ugs. · betört  geh. · bis über beide Ohren verliebt  ugs. · hin und weg  ugs. · im siebten Himmel  ugs. · schwer verliebt  ugs. · ↗verknallt  ugs. · verschossen  ugs. · weiche Knie (haben)  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Junge Tochter ausgerechnet ineinander prompt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vergucken‹.

Zitationshilfe
„vergucken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vergucken>, abgerufen am 20.09.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vergrusung
Vergrößerungsverhältnis
Vergrößerungsspiegel
Vergrößerungspapier
Vergrößerungsglas
vergülden
vergünstigen
Vergünstigung
Vergussmasse
vergüten