Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verhärmt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache  [fɛɐ̯ˈhɛʁmt]
Worttrennung ver-härmt
eWDG

Bedeutung

von Kummer und Leid gezeichnet, kummervoll
Beispiele:
sie sah alt und verhärmt aus
das verhärmte Gesicht, die verhärmten Züge, der verhärmte Mund der alten Frau

Thesaurus

Synonymgruppe
abgehärmt · gramerfüllt · gramgebeugt · schmerzerfüllt · verhärmt · voller Gram · vom Leben gezeichnet  ●  von Kummer gezeichnet  Hauptform
Assoziationen
  • bedrückt · bekümmert · betrübt · ein Häufchen Elend (sein) · freudlos · gedrückt · kummervoll · nicht aufzuheitern · niedergedrückt · niedergeschlagen · tieftraurig · trübselig · trübsinnig · unglücklich  ●  gedeftet  österr. · traurig  Hauptform · down  ugs. · geknickt  ugs. · verzagt  geh.
  • das Leben hat es nicht (immer) gut gemeint (mit jemandem) · das Schicksal hat jemanden arg gebeutelt · schwere Zeiten durchgemacht haben  ●  eine schwere Kindheit (gehabt haben)  sprichwörtlich · es nicht immer leicht (gehabt) haben  verhüllend · einiges durchgemacht haben  ugs. · viel mitgemacht haben  ugs.
  • (etwas ist) kein Zuckerschlecken (für) · (vom Schicksal) (schwer) gebeutelt werden · eine schwere Zeit durchmachen · einiges einstecken (müssen) · schwer zu kämpfen haben  ●  (einige) Nackenschläge einstecken (müssen)  variabel, fig. · seines Lebens nicht mehr froh werden  Redensart

Typische Verbindungen zu ›verhärmt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verhärmt‹.

Verwendungsbeispiele für ›verhärmt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Frauen werden unglücklich gemacht, Kinder wachsen in einer verhärmten Atmosphäre auf. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.2000]
Papa kam von der Reise zurück mit verhärmtem Gesicht, mit blauen Ringen unter den Augen. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18292]
Niklaus war im Schuppen, sein rotes Gesicht sah verhärmt und düster aus. [Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 170]
Sie ist eine verhärmte Frau, deren Alter nicht zu schätzen ist. [Süddeutsche Zeitung, 03.07.1996]
Crowe hat deutlich Gewicht reduziert, um den Boxer spielen zu können, und er läßt seine verhärmten Gesichtszüge zum Steinerweichen hängen. [Die Welt, 08.09.2005]
Zitationshilfe
„verhärmt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verh%C3%A4rmt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verhängnisvoll
verhängen
verhältnismäßig
verhältnisgleich
verhutzelt
verhärten
verhässlichen
verhätscheln
verhäuslichen
verhöhnen