verhökern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ver-hö-kern
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich, abwertend etw. verkaufen, verschachern, zu Geld machen
Beispiele:
er verhökerte alles, was ihm unter die Finger kam
er hat alle alten Bestände, Maschinen rechtzeitig verhökert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Höker · Hökerin · Hökerweib · hökern · verhökern
Höker m. (älter auch Höke, Höcke) ‘Kleinhändler’, wohl auf eine Form mit nd.-md. Lautung zurückgehend. Mhd. hucke, (md.) hocke, höcke ‘Kleinhändler’, mnd. hōke sowie mhd. huckener, hucker, (md.) hockener, hocker, mnd. hōker(e), hȫker(e) sind wahrscheinlich Bildungen zu Hucke ‘Traglast’ und Hocke1 (s. d.), so daß Höker eigentlich als ‘einer, der die aufgekaufte und von ihm feilgebotene Ware auf dem Rücken trägt’ zu erklären ist. Dazu Hökerin f. (17. Jh.); vgl. spätmhd. hocke f. ‘Kleinhändlerin’; Hökerweib n. (um 1800). hökern Vb. (anfangs auch hoken, hocken, höken, höcken, höckern) ‘Kleinhandel treiben’ (16. Jh.). verhökern Vb. (auch verhöken) ‘verkaufen, verschachern, zu Geld machen’ (Anfang 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
absetzen · abstoßen · abverkaufen · an den Mann bringen · losschlagen · vermarkten · vertreiben · veräußern  ●  verkaufen  Hauptform · (jemandem) unterjubeln  ugs., salopp · abgeben  ugs. · an die Frau bringen  ugs., gendergerecht · loswerden (an)  ugs., salopp · raushauen  ugs., salopp · verhökern  ugs., salopp · verklopfen  ugs. · verkloppen  ugs., salopp · verramschen  ugs., negativ · verschachern  ugs., negativ · verscheppern  ugs., salopp · verscherbeln  ugs., salopp · verscheuern  ugs., salopp · versilbern  ugs. · verticken  ugs., salopp · vertickern  ugs.

Typische Verbindungen zu ›verhökern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verhökern‹.

Verwendungsbeispiele für ›verhökern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Agent verhökerte ihn danach ständig weiter, ohne dass Nii irgendwo richtig Fuß fassen konnte. [Die Zeit, 11.01.2010, Nr. 02]
Einerseits verhökerte er hinter dem Rücken der Autoren die Rechte an deren Werken. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.2001]
An die 200 Stück will er damals unter der Hand verhökert haben. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.1998]
Andererseits hat er die Rechte an den Stücken 1980 reichlich leichtsinnig verhökert. [Die Welt, 08.04.2005]
Er kaufte Kunst auf eigenes Risiko, er dachte nicht daran, sie ungezielt zu verhökern. [Die Welt, 23.10.1999]
Zitationshilfe
„verhökern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verh%C3%B6kern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verhöhnen
verhäuslichen
verhätscheln
verhässlichen
verhärten
verhören
verhüllen
verhüten
verhütten
verhüttungsfähig