Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

verheben

Grammatik Verb · reflexivverhebt sich, verhob sich, hat sich verhoben
Aussprache 
Worttrennung ver-he-ben
Wortzerlegung ver- heben
eWDG

Bedeutung

sich beim Heben Schaden zufügen
Beispiel:
er hatte sich beim Verladen der Bretter, bei der Kartoffelernte verhoben

Typische Verbindungen zu ›verheben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verheben‹.

Verwendungsbeispiele für ›verheben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Acht Jahre später verhob sich der sonst so vorsichtige Koch. [Die Zeit, 28.05.2010 (online)]
Ich wollte mir etwas beweisen, dabei habe ich mich verhoben. [Bild, 08.10.2002]
Wir verheben uns, wenn wir nur zahlen müßten, aber nichts zu melden hätten. [Die Welt, 16.03.1999]
Seit der Wende hat sich die Stadt mächtig angestrengt und dabei nicht verhoben. [Der Tagesspiegel, 05.03.1999]
Es genügt, eine Überschrift zu wählen, an der ein Text sich verheben muss. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.2001]
Zitationshilfe
„verheben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verheben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verhauen
verhauchen
verhatscht
verhasst
verhaspeln
verheddern
verheeren
verheerend
verhehlen
verheilen