Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verhemmt

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ver-hemmt
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

selten gehemmt

Verwendungsbeispiele für ›verhemmt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur noch zwei alte Frauen und ein verhemmter junger Mann warteten vor dem Beichtstuhl. [Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 161]
Klemm gibt die Vorgänge nicht frei, lässt sie sehr fremd und verhemmt hölzern bleiben. [Der Tagesspiegel, 21.11.1999]
Klaus Schwab ist ein schmaler, mittelgroßer Mann, verhemmt im Auftritt, zuweilen fast linkisch wirkend. [Die Zeit, 04.11.1994, Nr. 45]
Wieder drängt sich der Gedanke an jene scheue, verhemmte Liebe auf, die zu der Bluttat geführt hat. [Die Zeit, 05.04.1974, Nr. 15]
Dem verhemmten Auktionator, der mit dummen Witzchen seine Unkenntnis der DDR‑Vergangenheit offenbart, blinken die Augen. [Die Zeit, 26.06.1992, Nr. 27]
Zitationshilfe
„verhemmt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verhemmt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verhelfen
verheißungsvoll
verheißen
verheizen
verheiraten
verherrlichen
verhetzen
verhetzt
verheucheln
verheult